Zwetschgenkuchen mit Zimt-Streuseln vom BlechHeute gibt es einen klassischen, aber sehr leckeren Kuchen von mir. Den Zwetschgenkuchen. Zusammen mit den Zimt-Streuseln schmeckt er besonders gut. Ich habe ihn auf einem Blech gebacken, da er für viele Leute ausreichen sollte. Wir waren nämlich letzten Sonntag mit Freunden und Bekannten zum Wasserski-Fahren (bzw. mein Mann ist gefahren, aber ich nicht, da ich auf unsere Tochter aufgepasst habe :-D). Da ich aber wie immer nicht anders konnte und es mich förmlich in die Küche gezogen hat…und nur wenig Zeit am Tag vorher hatte, musste ein schneller Kuchen her. Da gerade sowieso Zwetschgenzeit ist, ist es also ein Zwetschgenkuchen vom Blech geworden. Aber ganz wichtig und nicht zu vergessen sind hierbei natürlich die leckeren Zimt-Streusel. Ich finde ja so oder so, dass sich Zwetschgen und Zimt sehr gut vertragen. 🙂 Außerdem gibt es bei uns Zimt nicht nur an Weihnachten und in den Wintermonaten…sondern auch gern das ganze Jahr über.

Zwetschgenkuchen mit Zimt-Streuseln vom Blech
Zwetschgenkuchen mit Zimt-Streuseln vom Blech


Rezept drucken (mit Bild)
Rezept drucken (ohne Bild)

Zubereitung: 40 min
Backzeit: 45 min
Zeit insgesamt: 1 Std. 25 min

Zutaten für 1 Blech (z. B. Blechkuchen-Springform * 42 x 29 cm):

Für den Teig:
400 g Mehl
200 g Butter, zimmerwarm
100 g Zucker
1 Ei (Kl. L)
1 TL Vanillezucker

Für den Belag:
1 kg Zwetschgen (entsteint)

Für die Zimt-Streusel:
100 g Butter, geschmolzen
200 g Mehl
90 g Zucker
1 TL Zimt
1 Prise Salz

Besonderes Werkzeug:
Küchenmaschine oder Handrührgerät mit Knethaken
Blechkuchen-Springform oder normales Backblech mit höherem Rand

Zubereitung:
Aus den oben genannten Teig-Zutaten einen Mürbteig herstellen. Dafür alle Zutaten in eine Rührschüssel geben und mit den Knethaken der Küchenmaschine oder des Handrührgeräts einen festen Teig herstellen. Das Backblech mit etwas Butter einpinseln (auch den Rand). Den Mürbteig direkt mit den Händen auf dem Blech verteilen und einen Rand von 1,5 bis 2 cm hochziehen. Mit einer Gabel mehrmals in den Boden des Mürbteiges einstechen.

Die Zwetschgen waschen, halbieren und entsteinen. Mit der Innenseite nach oben auf dem Mürbteig verteilen. Ich mache dies immer Reihe für Reihe, damit so wenig wie möglich freie Stellen entstehen.

Den Backofen nun auf 180 °C Ober- und Unterhitze vorheizen.

Für die Zimt-Streusel die dafür genannten Zutaten in eine Schüssel geben und mit den Händen verkneten. Den Teig in die Hände nehmen, leicht zusammendrücken, sodass große und kleine Streusel entstehen. So wie es einem lieb ist. 😉 Die Streusel auf dem gesamten Kuchen verteilen.

Den Kuchen nun auf mittlerer Schiene circa 40-45 min backen. Ab der 35. Minute würde ich nicht mehr so weit vom Backofen weggehen und den Kuchen immer im Blick behalten. Die Streusel können schnell zu dunkel werden. Die Streusel sollten eine goldbraune Farbe haben. 🙂

Viel Spaß beim Nachbacken und einen guten Appetit!

Eure Sarah ♥

Zwetschgenkuchen mit Zimt-Streuseln vom Blech

*Hinweis: Dieser Beitrag enthält Affiliate-Links.

2 Comments

2 comments on “Zwetschgenkuchen mit Zimt-Streuseln vom Blech”

  1. Liebe Sarah, deinen Zwetschgenkuchen mit Zimt-Streuseln vom Blech habe ich bereits zweimal gebacken. Er ist einfach zu backen und kommt bei allen gut an. Auf jeden Fall zum Weiterempfehlen. Gruß Heike

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.