Spinnen-Oreo-CupcakesGanz nach dem Motto Süßes oder Saures, habe ich hier etwas „Süßes“ für euch. 🙂 Bald ist Halloweeeeeen! Dazu müssen natürlich passende Leckereien auf den Tisch! Meine Kreation von absolut leckeren Oreo-Cupcakes sollte eigentlich gruselig werden, aber sie sind nun eher süß geworden, wie ich finde. 😀 Egal, sie waren grandios! Und da ich eine wirklich üble Spinnenphobie habe, war es für mich auch nicht ganz so schlimm, dass sie nicht gruselig aussahen. 😀

Spinnen-Oreo-Cupcakes Wir bleiben an Halloween dieses Jahr mit unserer Tochter ganz gemütlich zuhause und verbringen einen wahrscheinlich ganz normalen Abend. Eventuell mit ein paar leckeren (gruseligen) Naschereien. Wie verbringt ihr Halloween? Geht ihr raus, klingelt ihr an den Nachbarshäusern, macht ihr Party oder sitzt ihr einfach gemütlich mit Freunden/Bekannten zusammen?

Spinnen-Oreo-Cupcakes
Spinnen-Oreo-Cupcakes


Rezept drucken (mit Bild)
Rezept drucken (ohne Bild)

Zubereitung: 25 min
Backzeit: 20 min
Zeit insgesamt: 45 min

Zutaten für 12 Cupcakes:

Für den Teig:
150 g Butter/Margarine, weich
140 g Zucker
1 Prise Salz
1 TL Vanilleextrakt oder 1 EL Vanillezucker
2 Ei (Kl. L), zimmerwarm
160 g Mehl
30 g Backkakao
½ TL Backpulver
½ TL Natron
60 ml Buttermilch, zimmerwarm

12 Oreo-Kekse

Für das Topping (für großzügige Cremehauben):
12 Oreo-Kekse
400 g Sahne
300 g Frischkäse
50 g Puderzucker
2 TL Vanilleextrakt oder 2 EL Vanillezucker
2 Pck. Sahnesteif

Ansonsten:
24 Zuckeraugen
12 Oreo-Kekse
6 Lakritzschnecken
Zuckerkleber

Besonderes Werkzeug:
Schneebesen eines Handrührgeräts oder einer Küchenmaschine
Muffinblech
Spritzbeutel mit großer Lochtülle

Zubereitung:
Den Backofen auf 170 °C Ober- und Unterhitze vorheizen. Ein Muffinblech mit Papierförmchen füllen oder dünn mit etwas Butter/Margarine einpinseln.

Für den Cupcakes-Teig als erstes die Butter zusammen mit Salz, Zucker und Vanille 3 min weißcremig rühren. Die Eier einzeln hinzugeben und gut verrühren. Die trockenen Zutaten (Mehl, Kakao, Natron und Backpulver) hineinsieben. Buttermilch dazu gießen und alles nochmals ganz kurz rühren bis ein glatter Teig entstanden ist. Bitte nicht zu lange rühren, da ansonsten das Backpulver an Wirkung verliert.

Die Hälfte des Teiges nun auf alle Förmchen aufteilen. Anschließend jeweils einen Oreo-Keks in die Mitte des Teiges legen und leicht andrücken. Den restlichen Teig nun darauf verteilen und glatt streichen. Das Blech wandert nun für etwa 20 min bei mittlerer Schiene in den Ofen. Stäbchenprobe nicht vergessen.

Während die Cupcakes backen, können wir uns der Deko widmen. Hierfür jeweils zwei Zuckeraugen mit etwas Zuckerkleber auf den Oreo-Keksen platzieren und gut trocknen lassen. Aus Lakritzschnecken pro Keks 6 bis 8 Beine herstellen (wie es einem lieber ist). Die „Beine“ erst einmal beiseitelegen.

Wenn die Backzeit um ist, die fertig gebackenen Cupcakes aus dem Ofen herausholen und 5 min in der Form ruhen lassen. Danach auf einem Kuchengitter vollständig erkalten lassen.

In der Zwischenzeit nun das Topping herstellen. Dafür die Sahne 1 min mit den Schneebesen eines Handrührgeräts oder einer Küchenmaschine verrühren. Die halbe Menge Sahnesteif hinzugeben und steif schlagen. Beiseite stellen (bei heißen Temperaturen kurz in den Kühlschrank). Den Frischkäse mit dem restlichen Sahnesteif, Puderzucker und der Vanille kurz verrühren. Die Oreo-Kekse in eine Gefriertüte geben und mit einem schweren Gegenstand (beispielsweise Topf oder Nudelholz) ganz klein zerkrümeln. Die Krümel und die Sahne nun der Frischkäsecreme locker unterheben.

Die Creme nun in einen Spritzbeutel mit großer Lochtülle füllen und kreisförmig auf die erkalteten Cupcakes aufspritzen. Dabei gern großzügig damit umgehen. Falls jedoch Creme übrig bleiben sollte, einfach so naschen oder ein Dessert daraus zaubern. 😉

Nun kommen wir zur Spinnen-Deko. Hierfür die Beine an die gewünschte Position auf die Creme andrücken. Dabei jedoch die Beine nicht aneinander berühren lassen und circa 1 cm Platz in der Mitte frei lassen. Den Spinnen-Körper (Keks mit Augen) auf den Beinen/freien Cremeplatz platzieren.

Entweder sofort verzehren oder noch bis zum Verzehr kalt stellen.

Viel Spaß beim Nachbacken und einen guten Appetit!

Eure Sarah ♥

Spinnen-Oreo-Cupcakes

10 Comments

10 comments on “Spinnen-Oreo-Cupcakes – passend zu Halloween”

  1. Liebe Sarah,
    hast du für die Creme die ganzen Oreo Kekse (samt Creme) genommen oder nur den schwarzen Keks ohne die weiße Creme dazwischen?

    Die Cupcakes sehen fantastisch aus 🙂

    Danke dir schonmal.

    Liebe Grüße
    Melanie

    • Liebe Melanie,
      ich danke dir für das Kompliment. 🙂
      Für die Creme habe ich ganze Oreo-Kekse inklusive weißer Creme verwendet.
      Ich wünsche dir viel Spaß beim Backen und einen guten Appetit! 🙂

      Viele Grüße, Sarah

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.