Oreo-Karamell DessertDieses unglaublich (geile 😀 ) leckere Dessert gab es letzten Sonntag zum Geburtstag meiner Mutter. Ich bin immer noch am dahin schmachten, wenn ich daran denke. Wahnsinnig cremig, karamellig und durch die Oreo-Kekse leicht crunchy. Ihr merkt es schon…ich kann gar nicht aufhören davon zu schwärmen. Es ist ehrlich gesagt sogar besser geworden als erhofft. Und das, obwohl mir das Dessert eines Nachts während dem Halbschlaf kam. Ich hatte Lust auf Oreo-Kekse…und darauf, endlich selbst eine Karamellsoße herzustellen. Gesagt Geträumt Gedacht, Getan. Ihr müsst natürlich nicht extra für dieses Dessert selbst eine Karamellsoße kochen (obwohl, das eigentlich echt schnell gemacht ist, siehe mein Rezept für Karamellsoße mit Kokosmilch), ihr könnt dafür auch gekaufte Soße nehmen.

Oreo-Karamell DessertAlso meine Lieben, dieses Dessert werde ich demnächst definitiv nochmal machen müssen. Ich bekomme sogar während dem Schreiben dieses Textes wieder Lust darauf. 😀 Und was ja auch einfach super ist, dass es sooo schnell zusammengerührt und geschichtet ist. Ihr braucht dafür maximal 15 Minuten. Ist das nicht fantastisch? Diese 15 Minuten hat doch jeder von euch Zeit, oder? Vor allem, wenn man anschließend so ein Dessert in der Hand halten und vernaschen darf… 🙂 Probiert es selbst aus! Wenn ihr auf Oreo und Karamell steht, werdet ihr nicht enttäuscht sein. 🙂

Oreo-Karamell Dessert
Oreo-Karamell Dessert


Rezept drucken (mit Bild)
Rezept drucken (ohne Bild)

Zubereitung: 15 min

Zutaten für 4 Portionen:

Für die Creme:
200 ml Sahne
1 Pck. Sahnesteif
150 g Joghurt
½ EL Zucker
1 TLVanilleextrakt oder ½ Pck. Vanillezucker

Ansonsten:
140 g Oreo-Kekse
8 TL Karamellsoße, selbstgemachte oder gekaufte

Besonderes Werkzeug:
Schneebesen eines Handrührgeräts

Zubereitung:
Die Sahne mit den Schneebesen eines Handrührgeräts 1 min schlagen. Das Sahnesteif und den Zucker einrieseln lassen und bei hoher Stufe nun steif schlagen. Den Joghurt und das Vanille hinzugeben und alles nochmals kurz miteinander verrühren.

Pro Glas nun zwei Oreo-Kekse klein schneiden und hineingeben. Die Hälfte der Creme auf alle Gläser verteilen. 1 TL Karamellsoße (wer es süßer mag und Karamell-Fan ist, darf auch gern mehr verwenden) auf die Creme geben. Nochmals pro Glas zwei Oreo-Kekse klein schneiden und in das Glas geben. Die restliche Creme darauf verteilen und erneut 1 TL (oder mehr) Karamellsoße auf die Creme träufeln. Zur Dekoration nun noch einen Oreo-Keks klein schneiden und auf allen vier Gläsern zerkrümeln.

Anschließend das Dessert bis zum Verzehr kalt stellen. Ich empfehle euch das Dessert ein paar Stunden (bei mir waren es 4 Stunden) vor dem Verzehr herzustellen. Bei uns blieb sogar noch eines übrig, das wir am nächsten Tag vernascht haben. Das hat auch noch wunderbar cremig geschmeckt. Hier empfehle ich euch jedoch, erst kurz vor dem Verzehr die Oreo-Deko zu zaubern, damit dieses noch mehr crunchy bleibt. Nach einer Nacht wird es natürlich etwas aufgeweicht.

Viel Spaß beim Nachmachen und einen guten Appetit!

Eure Sarah ♥

Oreo-Karamell Dessert

4 Comments

4 comments on “Oreo-Karamell Dessert – superleckeres Blitzdessert”

  1. OMG. :-O das sieht ja sowas von lecker aus! Tolles Rezept. Und passt super in diese Jahreszeit. Ich wünsch dir weiterhin viel Spaß beim Backen, Kochen und wünsche euch ein schönes langes Wochenende.

    • Danke liebe Nadine. 🙂 Ja ich finde auch, jetzt wo es wieder etwäs kälter draußen wird, darf es ruhig auch mal wieder schokoladig, karamellig zugehen. Dankeschön. Dir auch weiterhin viel Erfolg mit deinem Blog! 🙂

    • Oh wie schön! 🙂 Das freut mich ja riesig, dass dir das Dessert so gut geschmeckt hat. Ich muss auch sagen, dieses Dessert ist bei mir immer noch auf Platz 1.
      Vielen Dank für deine Rückmeldung! 🙂

      Liebe Grüße, Sarah

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.