Brownie Himbeer TrifleSeid ihr noch auf der Suche nach einem tollen Dessert für die Weihnachtstage? Oder denkt ihr vielleicht bereits schon an Silvester und Neujahr? Ich habe da ein super leckeres Trifle für euch parat. Zerkrümelte Brownies, leckere Joghurt-Sahne-Creme und eine fruchtige Himbeerschicht.

Ja meine Freunde, es ist bald soweit. Das Jahr ist tatsächlich bald wieder vorbei. Wahnsinn wie schnell die Zeit vergeht. Geht es euch da auch so? Ich lasse dann immer gern das Jahr nochmal kurz Revue passieren und überlege, was man alles so erlebt hat. Unser Food-Blog ist dieses Jahr „geboren“. Im Mai entstanden die ersten Rezepte und ich würde behaupten, dass ich in den Monaten seitdem einiges dazugelernt habe. Sei es die Fotografie, das Schreiben und und und… Wenn ich mir meine ersten Rezepte anschaue, muss ich ganz schön schmunzeln. Und ein bisschen Verlegenheit kommt auch hoch… Oh my!! Die Bilder waren ja die reinste Katastrophe. 😀 Ich hoffe ihr seht das auch so, dass sich meine Fotografie etwas verbessert hat. Sie ist immer noch nicht top und mir fehlt auch noch einiges an Ausrüstung dafür, aber das kommt alles so nach und nach. Wie sagt man so schön? Es ist noch kein Meister vom Himmel gefallen. Ich lerne Woche für Woche dazu und habe wirklich Spaß daran euch meine Rezepte zeigen und vorstellen zu dürfen. Sooo, nun aber genug gefaselt.

Brownie Himbeer TrifleHier geht es ja schließlich um das leckere Brownie Himbeer Trifle. Vielleicht kennen manche von euch den Begriff Trifle noch nicht. Hiermit ist einfach nur ein Dessert aus mehreren Schichten gemeint, das etwas fruchtiges, etwas sahniges und etwas kuchiges vereint. Und ich kann euch versprechen: das ist sowas von lecker und einfach nur gut! Das Trifle lässt sich auch hervorragend mit übrig gebliebenem Brownie, der bereits zwei bis drei Tage alt ist, herstellen. Durch die Sahne und die Himbeeren ist der Brownie nämlich dann ganz und gar nicht mehr trocken. Ihr könnt natürlich auch frischen Brownie nehmen oder auch gekauften. Ihr könnt auch – falls ihr keinen Brownie zuhause habt – andere Kuchenreste verwenden.

Ich habe hierfür Reste meiner Schoko Brownies genommen. Das Rezept dazu könnt ihr euch hier ansehen: Klick. Diese sind übrigens super schnell gemacht und wirklich einfach in der Handhabung. Also falls ihr Lust bekommen habt, dann klickt euch doch schnell rüber, backt euch einen Schoko Brownie und falls dann noch etwas übrig bleiben sollte, könnt ihr dieses superleckere Dessert zubereiten. Das Dessert passt zu eurem Weihnachtsmenü? Na dann nichts wie ran an die Rührschüssel und los geht’s. 🙂

Brownie Himbeer Trifle
Brownie Himbeer Trifle


Rezept drucken (mit Bild)
Rezept drucken (ohne Bild)

Zubereitung: 20 min

Zutaten für 3 Personen:
200 g Himbeeren, TK
30 g Zucker
10 g Stärke
30 ml Wasser
100 ml Sahne
½ Pck. Sahnesteif
10 g Vanillezucker
100 g Joghurt
100 g Brownie, übrig gebliebenen

Besonderes Werkzeug:
Handrührgerät oder Küchenmaschine mit Schneebesen

Zubereitung:
Als erstes muss die Himbeerschicht zubereitet werden, da diese noch abkühlen muss. Hierfür die Tiefkühl-Himbeeren zusammen mit dem Zucker in einen Topf geben und aufkochen lassen. Die Stärke mit dem Wasser in einer kleinen Schüssel glattrühren und zu den heißen Himbeeren geben. Nun die Himbeermasse zügig rühren und etwa eine Minute weiter köcheln lassen. Anschließend den Topf vom Herd nehmen und die Masse abkühlen lassen. Wer keine Himbeerkerne darin haben möchte, streicht nun die Masse durch ein feines Haarsieb. Ich habe sie jedoch drin gelassen, da mich das nicht gestört hat. Die Himbeeren immer wieder durchrühren, damit sich keine Haut bilden kann.

Die Sahne eine halbe Minute mit den Schneebesen der Küchenmaschine oder des Handrührgeräts rühren. Anschließend das Sahnesteifmittel und den Vanillezucker hineinrieseln lassen und die Sahne steif schlagen. Sobald die Sahne fertig geschlagen ist, den Joghurt hinzugeben und nochmals kurz durchrühren.

Den Brownie mit den Händen etwas zerkrümeln. Sobald die Himbeermasse komplett erkaltet ist, geht es ans Schichten.

Zuerst werden ein paar Browniekrümel in das Glas gegeben, dann etwas Joghurt-Sahne darauf und anschließend einen kleinen Teil der Himbeeren. Dieses Vorgehen wird nun wiederholt, damit zwei Mal alle drei Schichten entstehen. Als kleines Topping können nun noch ein paar Browniekrümel auf das Dessert gegeben werden.

Das Dessert sollte nun noch bis zum Verzehr gekühlt werden, mindestens jedoch eine Stunde.

Viel Spaß beim Nachmachen und einen guten Appetit!

Eure Sarah ♥

Brownie Himbeer Trifle

4 Comments

4 comments on “Brownie Himbeer Trifle”

  1. Hallo Sarah!
    Wenn ich das Desser sehe, läuft mir wirklich das Wasser im Munde zusammen!
    Und es ist ein wirklich sehr schönes Foto!
    Mach weiter so! 💪
    Liebe Grüsse Sarah

    • Liebe Sarah,
      vielen Dank für deinen total lieben Kommentar! 🙂 Es freut mich immer wieder, wenn jemandem mein Rezept gefällt. Danke für das Kompliment!
      Viele Grüße, Sarah

  2. Das Dessert ist super lecker! Uns hat es allen super geschmeckt. Habe die doppelte Menge gemacht für 4 grosse! Gläser. 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.