Apfeltorte mit MarzipanHier auf dem Blog war es nun lange Zeit ziemlich ruhig in der Rubrik „Torten“. Darum muss nun endlich mal wieder ein Torten-Rezept her. Etwas herbstlich-frisches! Also kam dabei eine Apfeltorte mit Mandeln und Marzipan heraus. Lockerer Mandel-Biskuitteig, leckere Apfelfüllung und Marzipansahne. Und für Marzipanfans ganz wichtig: eine reine Marzipanschicht als „Deckel“ der Torte. Ich habe gekauften Marzipan verwendet, da ich leider nicht ganz so viel Zeit hatte. Man kann das Marzipan jedoch natürlich auch selbst herstellen. 😉 Mit den angerösteten Mandelblättchen sieht die Torte doch richtig hübsch aus, oder nicht? Ganz nebenbei geben diese Röstaromen natürlich einen super Geschmack ab.

apfeltorte-mit-marzipanIch finde die Torte passt durch das Marzipan perfekt zur herbstlichen/winterlichen Jahreszeit. Ich habe – wie so oft – extrem darauf geachtet, dass die Torte nicht zu süß wird. Also falls ihr eher so „ganz Süße“ seid, dann nehmt gern ein bisschen mehr Zucker für den Biskuitteig und fügt der Sahne noch etwas Vanillezucker hinzu. Wie bei all meinen Torten habe ich auch bei dieser Torte den Teig schon einen Abend vorher gebacken, damit die Tortenböden gut abkühlen können. Somit lässt sich der Boden besser in drei Teile schneiden.

Apfeltorte mit Marzipan
Apfeltorte mit Marzipan


Rezept drucken (mit Bild)
Rezept drucken (ohne Bild)

Zubereitung: 1 Std.
Backzeit: 30 min
Zeit insgesamt: 1 Std. 30 min (ohne Warte- und Kühlzeit)

Zutaten für eine 20 cm Torte:

Für den Biskuitteig:
3 Eier (Kl. M)
1 Prise Salz
90 g Zucker
½ TL Vanilleextrakt oder ½ EL Vanillezucker
3 EL heißes Wasser
100 g Mehl
70 g gemahlene Mandeln
35 g Speisestärke
½ TL Backpulver

Für die Apfelfüllung:
2 Äpfel (ca. 250 bis 300 g)
1 EL Zitronensaft, frisch gepresst
250 ml Apfelsaft
30 g Speisestärke
1 EL Vanillezucker

Für die Tränke:
100 ml Apfelsaft

Für die Sahne:
400 ml Sahne
2 Pck. Sahnesteif
250 g Marzipanrohmasse

Ansonsten:
50 bis 80 g Mandelblättchen
150 g Marzipanrohmasse

Besonderes Werkzeug:
Schneebesen eines Handrührgeräts oder einer Küchenmaschine
Tortenring mit 20 cm Durchmesser
Tortenschneidhilfe oder langes scharfes Messer
Spritzbeutel mit Sterntülle
Nudelholz/Wellholz

Zubereitung:
Den Backofen auf 180 °C Ober- und Unterhitze vorheizen. Einen Tortenring auf 20 cm Durchmesser einstellen und mit Backpapier einkleiden, sodass später kein Teig auslaufen kann. Diesen Tortenring auf ein Backblech stellen.

Für den Biskuitteig die Eier mit Salz, Zucker, Vanille und dem heißen Wasser mit den Schneebesen der Küchenmaschine oder des Handrührgeräts mindestens 15 bis 20 min weißcremig kräftig aufschlagen. Die Masse ist fertig, sobald sie standfest ist. Anschließend die trockenen Zutaten wie Mehl, Speisestärke und Backpulver hineinsieben und mit den gemahlenen Mandeln langsam mit einem Schneebesen oder Teigschaber unterheben bis keine Mehlnester mehr vorhanden sind.

Die Teigmasse nun zügig in den vorbereiteten Tortenring füllen. Mit samt dem Backblech nun in den vorgeheizten Ofen schieben und für etwa 30 min backen. Stäbchenprobe nicht vergessen! Aus dem Ofen holen und etwa 10 min im Tortenring abkühlen lassen. Anschließend aus dem Tortenring herauslösen und vollständig mehrere Stunden (am besten über Nacht) abkühlen lassen. Sobald der Tortenboden Raumtemperatur angenommen hat, dafür den Tortenboden in Frischhaltefolie wickeln und im Kühlschrank ruhen lassen. Dieser Prozess ist wichtig, damit sich der Tortenboden später besser schneiden lässt. Je länger man ihn ruhen lässt, desto weniger wird er beim Schneiden krümeln.

In der Zwischenzeit die Apfelfüllung vorbereiten. Dafür die Äpfel schälen und in kleine Stücke schneiden. Mit Zitronensaft beträufeln, damit sie nicht so schnell braun werden. Etwa 30 ml Apfelsaft mit der Speisestärke zur glatten Masse verrühren. Den restlichen Apfelsaft mit den Apfelstückchen und dem Vanillezucker in einen Topf geben und circa 3 min aufkochen lassen. Das Stärkegemisch hinzugeben und kräftig rühren. Die Apfelmasse erhält schnell eine puddingartige Konsistenz. Nun noch etwa 1 min weiterköcheln lassen und kräftig rühren. Aufpassen, dass nichts anbrennt! Anschließend die noch heiße Apfelmasse in eine Schüssel umfüllen und vollständig abkühlen lassen. Dabei die Masse mehrmals durchrühren, damit keine Haut entsteht.

Wenn die Apfelmasse abkühlt, kann schon einmal die Sahne vorbereitet werden. Dafür 300 ml Sahne mit dem Sahnesteif steif schlagen. Die restlichen 100 ml Sahne mit der Marzipanrohmasse glatt rühren. Das geht am besten mit dem Handrührgerät oder einem Pürierstab. Die Marzipanmasse nun unter die steife Sahne heben. Anschließend kalt stellen.

Den Tortenboden nun mit einer Tortenschneidhilfe oder einem langen scharfen Messer (z. B. Brotmesser) in drei gleich dicke Böden teilen.

Den untersten Boden nun auf eine Etagere setzen. Einen Tortenring darum fest umschließen. Den Boden nun mit etwas Apfelsaft tränken. Anschließend die Apfelfüllung darauf verteilen und glatt streichen. Hierfür eignet sich beispielsweise eine Winkelpalette. Den zweiten Tortenboden darauf legen. Erneut mit Apfelsaft tränken. Etwa die Hälfte der Marzipan-Sahne darauf verteilen. Anschließend den letzten Tortenboden andrücken und mit dem restlichen Apfelsaft tränken. Ein wenig Sahne (wirklich nur so viel Sahne, damit der Tortenboden bedeckt ist) nun darauf geben und glatt streichen. Die restliche Sahne kalt stellen.

Die Torte nun für 1 Stunde kaltstellen. Danach den Tortenring lösen.

Um den Marzipandeckel herzustellen, muss dieser zuerst einmal durchgeknetet werden. Anschließend die Marzipankugel auf ein breites Stück Frischhaltefolie legen. Ein zweites Stück Frischhaltefolie darauf geben. Die Frischhaltefolie verhindert dabei ein Ankleben des Marzipans am Nudelholz und erleichtert einem dadurch ungemein die Arbeit. Das Ganze nun mit einem Nudelholz/Wellholz auf etwa 20 cm Durchmesser gleich dick auswellen. Die obere Frischhaltefolie abziehen. Mit dem auf 20 cm eingestellten Tortenring einen Kreis ausstechen. Diesen Marzipankreis nun mit der freien Seite auf die Oberfläche der Torte legen und leicht andrücken. Nun die letzte Folie abziehen. Eventuell nochmals andrücken.

Die Mandelblättchen in einer Pfanne ohne Fett anrösten bis sie goldgelb sind. Kurz abkühlen lassen.

In der Zwischenzeit kann die restliche Marzipan-Sahne verwendet werden. Hiervon jedoch noch 3 EL Sahne in einen Spritzbeutel mit Lochtülle füllen und beiseite legen. Mit einer Winkelpalette oder einem Messer die Sahne an den Tortenrand streichen.

Die Mandelblättchen nun an den Tortenrand und auf die äußerste Kante an der Tortenoberfläche kleben. Mit dem Spritzbeutel die Sahne in die Mitte der Torte kreisförmig spritzen.

Im Anschluss kann die Torte noch bis zum Verzehr gekühlt werden.

Viel Spaß beim Nachbacken und einen guten Appetit!

Eure Sarah ♥

apfeltorte-mit-marzipan-3

4 Comments

4 comments on “Apfeltorte mit Marzipan”

  1. Himmlische Torte. Für alle, die Marzipan lieben ein Hochgenuss. Die Marzipansahne ist einfach der Hammer. Ein ganz leckeres Rezept. Von mir 5 Sterne.

    • Liebe Sabine, vielen Dank für deinen total netten Kommentar! 🙂 Freut mich sehr, dass dir die Torte geschmeckt hat. Und vielen Dank fürs Ausprobieren.
      Viele Grüße, Sarah

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.