Vegetarische Dinkel-MinipizzenDiese Minipizzen sind wirklich lecker und dabei auch noch gesund. Der Dinkel-Teig ist super weich und locker, lässt sich prima herstellen und ist gelingsicher. Ein tolles Essen für Klein und Groß. Die Minipizzen eignen sich hervorragend als Mittagessen, Abendessen, als Snack für zwischendurch oder zum Brunch. Sie schmecken heiß und kalt. 🙂 Natürlich kann man sie nach Herzenslust variieren und mit all demjenigen belegen auf das ihr Lust habt. Ich habe mich für ein vegetarisches Essen entschieden, indem ich die Pizzen mit Zucchini und Champignons belegt habe. Probiert sie aus und lasst mir bitte einen Kommentar da, wie sie euch geschmeckt haben.

Vegetarische Dinkel-Minipizzen
Vegetarische Dinkel-Minipizzen


Rezept drucken (mit Bild)
Rezept drucken (ohne Bild)

Zubereitung: 30 min
Wartezeit: 30 min
Backzeit: 12 – 15 min
Zeit insgesamt: 1 Std. 15 min

Zutaten für 9 Minipizzen:

Für den Teig:
300 g Dinkelmehl, Typ 630
150 ml Wasser, lauwarm
21 g Hefe, frisch
1 TL Salz
2 TL Tomatenmark
1 TL Oregano
½ TL Majoran

Für den Belag:
250 g passierte Tomaten
1 Prise Salz
1 Prise Pfeffer
1 TL Oregano
50 g Zucchini
50 g Champignons
50 g Emmentaler, gerieben

Außerdem:
2 Stängel Basilikum

Zubereitung:
Das Mehl in eine Schüssel geben. In der Mitte eine kleine Mulde formen und in diese Mulde die Hefe hinein bröckeln. 1/3 des lauwarmen Wassers auf die Hefe gießen, mit einem Löffel das Wasser leicht mit der Hefe vermischen und dabei ein wenig Mehl unterrühren. Diesen Vorteig nun etwa 5 min gehen lassen.

Alle restlichen Zutaten für den Teig in die Schüssel geben und mit den Knethaken eines Handrührgeräts zu einem glatten Teig kneten. Falls der Teig irgendwann zu dick für das Handrührgerät wird, einfach mit den Händen weiterkneten bis ein glatter Teig entstanden ist. Die Schüssel nun mit einem sauberen Geschirrtuch abdecken und etwa 30 min an einem warmen Ort (beispielsweise den Backofen auf 50 °C erwärmen und anschließend wieder ausschalten) gehen lassen.

In der Zwischenzeit den Belag vorbereiten. Dafür die passierten Tomaten mit Salz, Pfeffer und Oregano verrühren. Die Zucchini waschen und in ganz dünne Streifen schneiden. Die Champignons säubern und in dünne Scheiben schneiden.

Den Backofen auf 180 °C Ober- und Unterhitze vorheizen. Ein Backblech mit einem Backpapier auslegen.

Den Teig aus der Schüssel nehmen und auf einer bemehlten Arbeitsfläche zu 9 gleich schweren (ihr könnt dafür eine Waage zur Hand nehmen) Minipizzen formen. Die Minipizzen auf das Backblech legen.

Das vorbereitete Tomatengemisch auf den Pizzen verteilen. Zucchini und Champignons darauf geben. Den geriebenen Käse ebenfalls verteilen.

Die Pizzen wandern nun bei mittlerer Schiene für circa 12 bis 15 min in den Ofen.

Zum Servieren noch ein paar Basilikumblätter auf den Pizzen verteilen. Et voilà, Essen ist fertig. 🙂

Viel Spaß beim Nachmachen und einen guten Appetit!

Eure Sarah ♥

4 Comments

4 comments on “Vegetarische Dinkel-Minipizzen”

  1. Hi Sarah,
    am Wochenende habe ich Deine Mini-Pizzen gemacht. Beim Teig habe ich mich genau an das Rezept gehalten. Sie sind mit dem Dinkelmehl richtig super geworden. Belegt haben wir sie allerdings etwas anders, jeder eben nach seinem Geschmack. Das gibt es bestimmt mal wieder.
    Gruß Sibylle

    • Hallo Sibylle,
      freut mich, wenn die Mini-Pizzen bei euch so gut angekommen sind. 🙂 Wir machen sie auch regelmäßig, weil sie einfach alle mögen. Natürlich kann man sie mit allem belegen, auf das man gerade Lust hat.
      Liebe Grüße
      Sarah

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.