Vanillezucker-selbstgemacht

Vanille zum Backen und Kochen gibt es auf verschiedene Art und Weisen. Vanilleschoten, aus denen man das Mark herauskratzt, Vanilleextrakt, Vanillearoma, Vanillinzucker oder das echte Bourbon-Vanillezucker. Die einen sind geschmacksintensiver wie z. B. das Vanilleextrakt, die anderen sind leider nicht so geschmacksintensiv, wie z. B. der Vanillinzucker. Leckeren und geschmacksintensiven Vanillezucker muss man nicht im Supermarkt kaufen. Man kann es auch ganz leicht selbst herstellen. Das ist ganz und gar nicht kompliziert und ist innerhalb von 5 min zusammen gemixt. Anschließend muss es noch mindestens 2 Wochen durchziehen und täglich geschüttelt werden, das war’s! 🙂

Vanillezucker-selbstgemachtAlso nichts wie ran und mixt euch euren Vanillezucker einfach selbst. Es ist natürlich auch viel billiger, als jedes Mal Bourbon-Vanillezucker im Supermarkt zu kaufen.

Vanillezucker-selbstgemacht
Vanillezucker-selbstgemacht


Rezept drucken (mit Bild)
Rezept drucken (ohne Bild)

Zubereitung: 5 min

Zutaten für 300 g:
300 g Zucker
2 Vanilleschoten

Zubereitung:
Die Vanilleschoten einmal komplett längst durchschneiden. Das Mark aus dem Inneren der Vanilleschote herauskratzen. Das ausgekratzte Mark und die Vanilleschoten in ein verschließbares Glas geben. Den Zucker darüber geben, den Deckel schließen. Gut durchschütteln. Nun muss der Zucker mindestens zwei Wochen ziehen, das heißt er bleibt zwei Wochen lang stehen. Bitte einmal täglich ganz kräftig schütteln.

Nach zwei Wochen ist er fertig und zum Backen und/oder Kochen einsatzbereit.

Den Zucker könnt ihr immer wieder auffüllen, die Vanilleschoten geben über mehrere Monate noch weiterhin Aroma ab.

Viel Spaß beim Nachmachen und einen guten Appetit!

Eure Sarah ♥

0 comment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.