Streusel

Beerenkuchen mit Vanillecreme und Streuseln

Beerenkuchen mit Vanillecreme und Streuseln

Beerenkuchen mit Vanillecreme und StreuselnZum 1. Geburtstag unserer kleinen Tochter haben wir verschiedene Kuchen und Cupcakes gebacken. Ein Kuchen davon war dieser hier: ein Beerenkuchen mit vanilligem Biskuitteig, lockere Vanillecreme, frischen Heidelbeeren, Himbeeren und knusprige Vanillestreusel. Die Gäste fanden ihn alle lecker und am zweiten Tag hat er auch noch wunderbar geschmeckt. Außerdem war er auch noch hübsch anzusehen. 😉

Beerenkuchen mit Vanillecreme und Streuseln
Beerenkuchen mit Vanillecreme und Streuseln


Rezept drucken (mit Bild)
Rezept drucken (ohne Bild)

Zubereitung: 30 min
Backzeit: 15 bis 20 min
Warte- bzw. Kühlzeit: 2 Std.
Zeit insgesamt: 2 Std. 50 min

Zutaten für einen Kuchen mit 24 cm Durchmesser:

Für den Biskuitteig:
3 Eiweiße
1 Prise Salz
45 g Zucker

3 Eigelbe
20 g Zucker
Abrieb einer Bio-Zitrone
½ TL Vanilleextrakt oder ½ Pck. Vanillezucker
60 g Mehl
15 g Speisestärke
½ TL Backpulver

Für die Streusel:
80 g Mehl
40 g Zucker
40 g Butter, zerlassen
1 Pck. Vanillezucker

Für die Vanillecreme:
1 Eiweiß
1 Prise Salz
30 g Puderzucker

125 ml Milch
1 Eigelb
15 g Speisestärke
½ TL Vanilleextrakt oder ½ Pck. Vanillezucker oder das Mark einer ½ Vanilleschote
10 g Zucker

Ansonsten:
125 g Himbeeren, frisch
250 g Heidelbeeren, frisch

Besonderes Werkzeug:
Tortenring mit 24 cm Durchmesser
Handrührgerät oder Küchenmaschine

Zubereitung:
Als erstes werden die Streusel vorbereitet. Dafür das Mehl, den Zucker und den Vanillezucker vermischen. Die zerlassene Butter hinzufügen und mit einem Löffel oder den Händen durchrühren. Ein Backblech mit Backpapier auslegen. Den Streuselteig mit den Händen zu kleinen Streuseln formen und auf das Backblech legen.

Den Backofen auf 200 °C Ober- und Unterhitze vorheizen.
Einen Tortenring auf 24 cm Durchmesser einstellen und mit Backpapier auskleiden, sodass kein Teig auslaufen kann.

Für den Biskuitteig wird zuerst der Eischnee hergestellt. Dafür die Eiweiße mit einer Prise Salz steif schlagen. Wenn der Eischnee fast fertig gerührt ist, den Zucker hinzurieseln lassen und nochmal 2 min weiterschlagen.

In einer anderen Schüssel die Eigelbe mit Zucker, Vanille und Zitronenabrieb 3 min cremig rühren. Anschließend die Hälfte des Eischnees locker unterheben. Danach das Mehl, Backpulver und die Speisestärke zur Eier-Zucker-Mischung sieben (!) und zusammen mit dem restlichen Eischnee locker unterheben. Auf keinen Fall zu stark rühren, da sonst die mühsam aufgeschlagene Luft wieder entweicht! Den Teig in den vorbereiteten Tortenring füllen und bei mittlerer Schiene circa 10 min backen.

Das Backblech mit den Streuseln gleichzeitig in den Backofen schieben. Diese benötigen jedoch 5 bis 10 min länger als der Biskuitteig. Nach 15 min unbedingt regelmäßig in den Ofen schauen, die Streusel können schnell verbrennen.

Nach der Backzeit des Biskuitteigs die Stäbchenprobe durchführen. Wenn der Kuchen fertig ist, herausholen und abkühlen lassen. Nach 10 min kann der Kuchen aus dem Tortenring herausgelöst werden. Vollständig abkühlen lassen.

Die Streusel aus dem Ofen holen und abkühlen lassen.

Sobald der Kuchen vollständig abgekühlt ist, kann die Vanillecreme hergestellt werden. Dafür aus dem Eiweiß und einer Prise Salz Eischnee herstellen. Sobald der Schnee fast fest ist, den Puderzucker hinzugeben und mindestens 3 min lang weiterschlagen. Der Eischnee sollte fest und glänzend sein.

Die restlichen Zutaten für die Vanillecreme in einen Topf geben und mit einem Schneebesen glatt rühren. Die Herdplatte auf die höchste Stufe einstellen und die Flüssigkeit aufkochen lassen bis ein fester Pudding entstanden ist. Dabei immer gut rühren, sodass der Pudding nicht anbrennen kann. Sobald der Pudding fest ist, den Topf von der Herdplatte nehmen und den Eischnee sofort unter den heißen Pudding heben.

Den Biskuitboden auf eine Etagere setzen und mit einem Tortenring fest umschließen. Die heiße Vanillecreme darauf verteilen und glatt streichen.

Die Beeren waschen und trocken tupfen. Direkt auf der noch weichen Vanillecreme verteilen. Die Streusel darüber geben und den Kuchen mindestens 1 Stunde bis zum Verzehr kühl stellen.

Vor dem Verzehr den Tortenring lösen – Kuchen anschneiden und genießen. 🙂

Viel Spaß beim Nachmachen und einen guten Appetit!

Eure Sarah ♥

2 Comments

Mohn-Käsekuchen mit Streuseln

Mohn-Käsekuchen mit Streuseln

Mohn-Käsekuchen mit StreuselnDieser Mohn-Käsekuchen mit Streuseln vereint drei leckere Kuchen in einem! Mohnkuchen, Käsekuchen und Streuselkuchen. 🙂 Zugegeben, dieser Kuchen ist aufwändiger als manch andere Kuchen. Aber die Arbeit lohnt sich definitiv! Dadurch dass der Kuchen recht hoch und sättigend ist, entstehen auch mindestens 16 Stücke. Wundert euch nicht, dass der Anschnitt des Kuchens nicht so hübsch aussieht. Wir haben den Kuchen angeschnitten, als er noch leicht warm war. Wir konnten es einfach nicht erwarten ihn zu probieren. 😀 Also wenn ihr mehr Geduld aufbringt als wir und den Kuchen wirklich vollständig auskühlen lasst, dann habt ihr auch einen schöneren Anschnitt.

Mohn-Käsekuchen mit Streuseln
Mohn-Käsekuchen mit Streuseln


Rezept drucken

Zubereitung: 45 min
Wartezeit: 2 Std.
Backzeit: 1 Std.
Zeit insgesamt: 3 Std. 45 min

Zutaten für eine Springform mit 28 cm Durchmesser:

Für die Mohnfüllung:
290 g gemahlenen Mohn
110 g Weichweizengrieß
25 g Speisestärke
580 ml Milch
300 ml Wasser
½ TL Salz
130 g Zucker
1 TL Vanilleextrakt oder 1 Pck. Vanillezucker
150 g Butter

Für den Mürbteig:
250 g Mehl
125 g Butter/Margarine
30 g Zucker
1 Prise Salz
1 Ei (Kl. M)

Für die Käsekuchenmasse:
500 g Magerquark
60 g Zucker
50 ml Öl (z. B. Sonnenblumenöl)
20 g Speisestärke
1 TL Vanilleextrakt oder 1 Pck. Vanillezucker
2 Eigelbe
2 Eiweiße
1 Prise Salz

Für die Streusel:
90 g Butter
180 g Mehl
50 g Zucker
1 Ei (Kl. M)

Zubereitung:
Als erstes wird die Mohnfüllung hergestellt, da sie mindestens zwei Stunden abkühlen muss. Ihr könnt sie aber auch schon einen Tag vorher herstellen.

Hierfür nun den Mohn, Grieß und Speisestärke in einer Schüssel mischen und beiseite stellen. In einem Topf die Milch mit Wasser, Zucker, Vanille und Salz aufkochen lassen. Die Temperatur auf eine mittlere Stufe einstellen. Die Mohnmischung einrieseln lassen und gründlich einrühren. Alles circa 2 min weiter köcheln lassen und kräftig rühren, sodass nichts anbrennt. Den Topf vom Herd nehmen und die kalte Butter unterrühren. Die Mohnfüllung komplett abkühlen lassen.

Für den Mürbteig nun alle hierfür genannten Zutaten verrühren bis ein fester Teig entsteht. Zu einer Kugel formen, in Frischhaltefolie wickeln und 30 bis 60 min kalt stellen.

Eine Springform mit Butter einpinseln. Den Mürbteig in die Form drücken und einen Rand bis ganz oben herstellen. Den Boden mehrmals mit einer Gabel einstechen. Die erkaltete Mohnmasse auf den Mürbteig glatt streichen.

Den Backofen auf 170 °C Ober- und Unterhitze vorheizen.

Nun kommen wir zur Käsekuchenmasse: Dazu als erstes aus dem Eiweiß und Salz steifen Schnee herstellen. In einer anderen Schüssel Quark, Zucker, Öl, Eigelbe, Vanille und Speisestärke verrühren bis alle Klümpchen verschwunden sind. Den Eischnee vorsichtig unterheben. Die Käsekuchenmasse kann nun auf der Mohnmasse verteilt und glatt gestrichen werden.

Den Kuchen nun für 25 min auf der mittleren Schiene backen. Während der Kuchen bäckt, die Streusel herstellen. Hierfür Butter, Mehl, Zucker und Ei mischen und mit den Händen verrühren.

Den Kuchen herausnehmen und aus dem Streuselteig mit den Händen nun Streusel (Größe nach Belieben) formen und auf die Käsekuchenmasse legen. Anschließend den Kuchen nun für weitere 35 bis 40 min backen.

Sobald der Kuchen fertig gebacken ist, den Backofen ausschalten und die Backofentür nur einen ganz kleinen Spalt öffnen (beispielsweise einen Holzlöffel zwischen die Tür klemmen). Den Kuchen so nun langsam auskühlen lassen. Nach 30 min die Backofentür öffnen, den Kuchen jedoch noch im Ofen stehen lassen. Nach weiteren 15 min kann der Kuchen auf einem Kuchengitter vollständig abkühlen.

Wer mag, kann den Kuchen zum Servieren noch mit etwas Puderzucker bestäuben.

Wenn ihr den Kuchen in einer anderen Größe backen wollt, findet ihr unter Tipps & Tricks meine Umrechnungstabelle.

Viel Spaß beim Nachmachen und einen guten Appetit!

Eure Sarah ♥

4 Comments

Vanille-Rhabarber-Muffins mit Streuseln

Vanille-Rhabarber-Muffins mit Streuseln

Vanille-Rhabarber-Muffins mit StreuselnDiese Vanille-Rhabarber-Muffins sind sehr locker und durch die feine Säure des Rhababers richtig lecker. Natürlich dürfen die wichtigen Streusel hierbei nicht fehlen. Wir finden fast alles mit Streuseln lecker. Wenn es nach meinem Mann gehen würde, dann wären auf allen Muffins und auf allen Kuchen Streusel oben drauf. 🙂

Vanille-Rhabarber-Muffins mit Streuseln
Vanille-Rhabarber-Muffins mit Streuseln


Rezept drucken

Zubereitung: 20 min
Backzeit: ca. 18-20 min
Zeit insgesamt: ca. 40 min

Zutaten für 12 Muffins:
90 g Butter (zimmerwarm)
1 Prise Salz
75 g Zucker
1 TL Vanilleextrakt oder 1 Pck. Vanillezucker
2 Eier Kl. M (zimmerwarm)
200 g Mehl
2 TL Backpulver
1 TL Natron
190 ml Milch (zimmerwarm)
120 g Rhabarber

Für die Streusel:
60 g Butter, geschmolzen
90 g Mehl
30 g Zucker
1 Pck. Vanillezucker

Zubereitung:
Den Rhabarber schälen und in kleine Stückchen (z. B. 5 mm x 5 mm) schneiden. In einen Topf mit kochendem Wasser geben und 1 min köcheln lassen. Danach den Rhabarber herausnehmen und etwas abkühlen lassen.

Ein Muffinblech mit Papierförmchen auskleiden. Falls man keine Förmchen da hat einfach mit etwas Butter einpinseln. Den Backofen auf 180 °C Ober- und Unterhitze vorheizen.

In einer kleinen Schüssel alle Zutaten für die Streusel gut vermischen bis sich kleine Streusel bilden. Beiseite stellen.

Für die Muffins nun die Butter zusammen mit dem Salz mit Hilfe eines Handrührgeräts oder mit einer Küchenmaschine 2 min aufschlagen. Den Zucker und die Vanille einrieseln lassen und ebenfalls 2 min cremig rühren. Die Eier einzeln unterrühren. Anschließend das Mehl, Backpulver und Natron hineinsieben. Zusammen mit der Milch zu einem glatten Teig verrühren. Nur ganz kurz rühren, damit das Backpulver nicht an Wirkung verliert. Die Rhabarberstückchen unter den Teig heben. Nun mithilfe eines Löffels den Teig zu 2/3 voll in die Papierförmchen füllen.

Den Streuselteig nun mit den Fingern ein wenig zusammendrücken bis die gewünschte Streuselgröße erreicht ist und auf den Muffinteig verteilen.

Das ganze wandert nun für ca. 18 bis 20 min bei mittlerer Schiene in den Backofen. Stäbchenprobe nicht vergessen!

Die fertigen Muffins aus dem Backofen nehmen und 2 min in der Form abkühlen lassen, danach herausnehmen und auf einem Kuchengitter vollständig abkühlen lassen.

Wer mag kann die Muffins vor dem Servieren noch mit etwas Puderzucker bestäuben.

Viel Spaß beim Nachbacken und einen guten Appetit!

Eure Sarah ♥

0 comment