Sahne

Toffifee Cupcakes – unglaublich cremig und lecker

Toffifee Cupcakes – unglaublich cremig und leckerToffifee Cupcakes, Freunde! Das sagt doch schon alles, oder? Alle, die Toffifees genauso gern mögen wie ich, sollten unbedingt mal diese köstlichen Cupcakes ausprobieren. Sie sind unglaublich cremig und lecker, da verträgt man auch gern einen zweiten. 🙂

Toffifee Cupcakes – unglaublich cremig und leckerDer Teig besteht aus einem lockeren Rührteig mit Haselnüssen und wurde mit klein gehackten Toffifees bestückt. Das allein ist schon richtig lecker. Und die Creme ist erst so richtig genial: Sahne, Frischkäse, Nutella. Hammer! Sie liegt überhaupt nicht schwer im Magen und ist auch nicht übertrieben süß. Also absolut nicht wie eine Buttercreme. Und das macht den Cupcake erst so richtig lecker finde ich.

Toffifee Cupcakes – unglaublich cremig und leckerAlso was soll ich noch sagen? Nachbacken lohnt sich!

Toffifee Cupcakes – unglaublich cremig und leckerUnd wie immer gilt auch hier: Die Zutaten für den Teig müssen zimmerwarm sein. Also holt bitte eure Zutaten schon mindestens 30 min vor der Zubereitung aus dem Kühlschrank. Die Zutaten für das Topping sollten jedoch wirklich richtig kalt sein, sonst gerinnt euch die Sahne und die Creme läuft euch davon. Aber ich glaube, das versteht sich von selbst. 😉

Toffifee Cupcakes – unglaublich cremig und lecker
Toffifee Cupcakes – unglaublich cremig und lecker


Rezept drucken (mit Bild)
Rezept drucken (ohne Bild)

Zubereitung: 25 min
Backzeit: 15 min
Zeit insgesamt: 40 min (ohne Wartezeit)

Zutaten für 12 Stück:

Für den Teig:
6 Toffifees
100 g Butter, weich
100 g Zucker
1 Pck. Vanillezucker
2 Eier (Kl. M), zimmerwarm
180 g Buttermilch, zimmerwarm
160 g Mehl
50 g Haselnüsse, gemahlen
½ TL Natron
½ TL Backpulver
1 Prise Salz

Für das Topping:
200 g Sahne
15 g Puderzucker
250 g Frischkäse
120 g Nutella
4 TL San apart

Für die Deko:
12 Toffifees

Besonderes Werkzeug:
Küchenmaschine oder Handrührgerät mit Schneebesen
Spritzbeutel mit Sterntülle

Zubereitung:
Den Backofen auf 180 °C Ober- und Unterhitze vorheizen. Ein Muffinblech mit Muffinförmchen auffüllen oder dünn mit Butter einpinseln.

Die Toffifees für den Teig mit einem scharfen Messer klein hacken. Zunächst noch beiseite stellen.

Für den Teig die weiche Butter mit dem Zucker und Vanillezucker mindestens 3 min weißcremig aufschlagen. Die Eier einzeln hinzugeben und jedes Ei 1 min lang unterrühren. Mehl, Haselnüsse, Backpulver, Natron und Salz vermischen und zur Butter-Eier Masse geben. Zusammen mit der Buttermilch schnell, aber dennoch sorgfältig verrühren. Die gehackten Toffifees unterheben.

Den Teig sofort in die Muffinförmchen füllen und auf der mittleren Ebene etwa 15 min backen. Stäbchenprobe nicht vergessen!

Die Muffins kurz in der Form ruhen lassen. Anschließend herausnehmen und auf einem Kuchengitter vollständig abkühlen lassen.

Für das Topping die Sahne mit 2 TL San apart und dem Puderzucker steif schlagen. In einer anderen Rührschüssel den Frischkäse mit Nutella und 2 TL San apart cremig rühren. Die Sahne unterheben. Das Topping in einen Spritzbeutel mit Sterntülle füllen und dekorativ auf die Muffins spritzen. Jeden Cupcake jeweils mit einem Toffifee dekorieren.

Die Cupcakes bis zum Verzehr kalt stellen.

Viel Spaß beim Nachbacken und einen guten Appetit!

Eure Sarah ♥

Toffifee Cupcakes – unglaublich cremig und lecker

0 comment

Marzipancreme mit Schokostückchen – ein Blitzdessert zu Ostern

Marzipancreme mit SchokostückchenDiese Marzipancreme mit Schokostückchen und ein paar Schokoladeneiern passt super zu Ostern. Sie ist super schnell innerhalb von 10 Minuten fertig zusammengerührt und wird anschließend nur noch bis zum Verzehr kühl gestellt. Da Ostern auch oft bedeutet, dass es vor allem für die Gastgeber leider manchmal stressig in der Küche werden kann, kommt dieses Rezept doch sehr gelegen. Ihr könnt es auch schon morgens oder einen Abend vorher zubereiten.

Marzipancreme mit SchokostückchenKennt ihr das? Man bekommt zu Weihnachten gefühlt tausend Süßigkeiten, Nikoläuse, Marzipanbrote usw geschenkt?! Also bei uns ist das immer so. Und wie jedes Jahr bleiben ein paar Süßigkeiten davon übrig. Marzipanrohmasse hatte ich auch noch zuhause. Und so kam es zu diesem Rezept. Ihr rührt eine Creme mit Marzipan an, bestückt sie noch mit etwas klein gehackter Schokolade (von Weihnachten) und schon habt ihr ein leckeres Dessert.

Marzipancreme mit SchokostückchenNeben der Tatsache, dass die Creme ratzfatz fertig gerührt ist, ist das Rezept auch noch kinderleicht zu machen. Hier kann eigentlich nichts schief gehen. Falls das Dessert nicht zu Ostern sein sollte, lasst einfach die Schokoladeneier als Dekoration weg und schon ist es ein schnelles, leckeres Ganzjahresrezept. 😉

Marzipancreme mit SchokostückchenSo und nun wünsche ich euch frohe Ostern, genießt die Tage mit euren Liebsten und gönnt euch ein bisschen Freizeit und Erholung. 🙂

Marzipancreme mit Schokostückchen
Marzipancreme mit Schokostückchen


Rezept drucken (mit Bild)
Rezept drucken (ohne Bild)

Zubereitung: 10 min

Zutaten für 3 Portionen:
100 g Marzipanrohmasse
50 ml Milch/Mandelmilch
100 g Sahne
50 g Joghurt
50 g Quark
1 Pck. Sahnesteif
1 Prise gemahlene Vanille
50 g Schokolade, z. B. Vollmilch

Für die Deko:
40 g Schokolade, z. B. Vollmilch und Marzipanschokolade
9 kleine Schokoladeneier

Besonderes Werkzeug:
Handrührgerät mit Schneebesen

Zubereitung:
Die Marzipanrohmasse in eine Schüssel zerrupfen und die Milch darüber geben. Die Schüssel kurz in die Mikrowelle geben und nur so lange erwärmen bis man die Marzipanmasse gut durchrühren kann. Bitte jedoch nicht zu stark erwärmen! Mit einer Gabel alles solange durchrühren bis sich eine homogene Masse gebildet hat. Beiseite stellen.

Die Sahne mit dem Sahnesteif steif schlagen. Joghurt, Quark und Vanille dazugeben und kurz unterrühren. Nun die cremige Marzipan-Milch Masse hinzugeben und ebenfalls kurz unterrühren bis sich alles schön verbunden hat. Die Schokolade klein hacken und mit einem Löffel unterheben. Die Creme in Dessertgläser füllen.

Für die Deko die Schokolade, z. B. halbe Menge davon Vollmilchschokolade und halbe Menge Marzipanschokolade, klein hacken. Diese nun auf die Cremes streuen. Jedes Glas mit drei kleinen Schokoladeneier dekorieren.

Das Dessert bis zum Verzehr kühl stellen.

Viel Spaß beim Nachmachen und einen guten Appetit!

Eure Sarah ♥

Marzipancreme mit Schokostückchen

0 comment

Tiramisu Biskuitrolle – der Dessertliebling mal anders

Tiramisu Biskuitrolle – der Dessertliebling mal andersFür alle, die Tiramisu als Dessert mögen, aber auch gern Kuchen essen, sollten unbedingt mal dieses Rezept ausprobieren. Eine Tiramisu Biskuitrolle vom Feinsten. 🙂 Den Dessertklassiker und Liebling einfach mal in Kuchenform präsentieren – ein absoluter Gaumenschmaus. Der Biskuitteig ist super leicht und fluffig und durch die Kaffeetränke sehr saftig. Im Inneren der Rolle findet man eine Mascarpone-Sahne Creme und on top wird die saftige Rolle mit Kakaopulver bestäubt und mit Amarettinis dekoriert.

Tiramisu Biskuitrolle – der Dessertliebling mal anders Da läuft mir schon wieder das Wasser im Munde zusammen… Der Kuchen schmeckt auch am zweiten Tag noch wunderbar, falls er bei euch so lange überleben sollte. 😀

Tiramisu Biskuitrolle – der Dessertliebling mal andersIch habe die Biskuitrolle ohne Alkohol zubereitet und sie war fantastisch. Ihr dürft den Kuchen aber natürlich auch sehr gern mit Amaretto beträufeln. Eine reine Kinderversion könnte auch so aussehen, dass ihr den Biskuitteig nicht mit Kaffee tränkt, sondern mit einer Schokomilch.

Tiramisu Biskuitrolle – der Dessertliebling mal anders
Tiramisu Biskuitrolle – der Dessertliebling mal anders


Rezept drucken (mit Bild)
Rezept drucken (ohne Bild)

Zubereitung: 20 min
Backzeit: 10 min
Zeit insgesamt: 30 min (ohne Kühlzeit)

Zutaten für eine Biskuitrolle mit 12 Stück:

Für den Teig:
4 Eier (Kl. M)
1 Prise Salz
100 g Zucker
1 Prise gemahlene Vanille oder 1 Pck. Vanillezucker
75 g Mehl
50 g Speisestärke
1 TL Backpulver
3 Tropfen Bittermandelaroma

Für die Tränke:
100 ml Kaffee, kalt
25 ml Amaretto (optional)

Für die Füllung:
300 g Sahne
250 g Mascarpone
2 Pck. Sahnesteif
1 Prise gemahlene Vanille oder 1 Pck. Vanillezucker
50 g Zucker

Außerdem:
Kakaopulver
12 Amarettinis

Besonderes Werkzeug:
Küchenmaschine oder Handrührgerät mit Schneebesen
Spritzbeutel mit Sterntülle

Zubereitung:
Den Backofen auf 180 °C Ober- und Unterhitze vorheizen. Ein Backblech mit Backpapier auslegen.

Die Eier trennen. Die Eiweiße zusammen mit dem Salz steif schlagen. Die Hälfte des Zuckers unterrühren bis die Eischneemasse glänzt. In einer anderen Rührschüssel die Eigelbe zusammen mit dem restlichen Zucker, der Vanille und dem Bittermandelaroma weißcremig rühren. Die trockenen Zutaten wie Mehl, Backpulver und Speisestärke hinzusieben. Die Hälfte des Eischnees dazugeben und alles sorgfältig unterheben. Den restlichen Eischnee dazu geben und vorsichtig unterheben, sodass kaum Luft entweichen kann.

Den Teig zügig auf dem Backblech verteilen und glatt streichen. Bei mittlerer Schiene wandert der Biskuitteig nun für etwa 8 bis 10 min in den Ofen. Währenddessen ein sauberes Geschirrtuch auf die Arbeitsplatte legen und mit Zucker bestreuen. Den fertig gebackenen Biskuitteig aus dem Ofen nehmen und sofort auf das Geschirrtuch stürzen. Das Backpapier ablösen und den Biskuit mit dem Geschirrtuch eng aufrollen. Anschließend aufgerollt komplett abkühlen lassen.

In der Zwischenzeit einen Kaffee zubereiten, optional mit Amaretto mischen und abkühlen lassen.

Für die Füllung die Sahne mit dem Sahnesteifmittel, Zucker und Vanille steif schlagen. Die Mascarpone dazugeben und mit der Sahne glatt rühren. 4 EL der Creme in einen Spritzbeutel mit Sterntülle füllen und beiseite legen.

Den Biskuitboden wieder abrollen. Den Kaffee mit einem Pinsel oder Löffel auf dem Teig verteilen. Die restliche Creme auf den getränkten Biskuit streichen, dabei jedoch einen kleinen Rand frei lassen. Den Kuchen nun wieder aufrollen, mit Kakaopulver bestäuben und mit 12 kleinen Sahnehäubchen aus dem Spritzbeutel verzieren. Je ein Amarettini auf ein Häubchen setzen und die Biskuitrolle nun für mindestens 3 Stunden kalt stellen.

Der Kuchen schmeckt auch am zweiten Tag noch sehr gut.

Viel Spaß beim Nachbacken und einen guten Appetit!

Eure Sarah ♥

Tiramisu Biskuitrolle – der Dessertliebling mal anders

19 Comments

Erdbeer-Schokoladen Biskuitrolle

Erdbeer-Schokoladen BiskuitrolleUnd noch ein Rezept mit Erdbeeren… 😀 Wer findet auch, dass Schokolade und Erdbeeren einfach super zusammen passen? Für diejenigen mag diese Biskuitrolle vielleicht ganz entgegen kommen. Eine Erdbeer-Schokoladen Biskuitrolle gefüllt mit cremiger Stracciatella-Quarksahne und Erdbeerstückchen. Hört sich gut an? Ohja! Es ist auch gut, sogar seeeehr gut! 🙂 Die Biskuitrolle schmeckt auch am zweiten Tag noch wunderbar frisch.

Erdbeer-Schokoladen BiskuitrolleTipp: Falls gerade keine Erdbeersaison ist oder ihr keine Erdbeeren mögt, schmecken auch Kirschen, Heidelbeeren oder Himbeeren super zur Schoko-Biskuitrolle.

Erdbeer-Schokoladen Biskuitrolle
Erdbeer-Schokoladen Biskuitrolle


Rezept drucken (mit Bild)
Rezept drucken (ohne Bild)

Zubereitung: 20 min
Backzeit: 10 min
Kühlzeit: 1 Stunde
Zeit insgesamt: 1 Std. 30 min

Zutaten für etwa 1 Biskuitrolle:

Für den Teig:
5 Eier (Kl. M), zimmerwarm
1 Prise Salz
80 g Zucker (1/3 des Zuckers zum Eischnee geben)
1 Pck. Vanillezucker
80 g Weizenmehl
½ TL Backpulver
20 g Backkakao
15 g Speisestärke

Für die Füllung:
300 g Erdbeeren
250 g Magerquark
300 g Sahne
50 g Zucker
1 Prise gem. Vanille
2 Pck. Sahnesteif
30 g Schokosplitter

Für die Deko:
100 g Sahne
½ Pck. Sahnesteif
Backkakao und Schokosplitter zum Bestäuben
Erdbeeren

Besonderes Werkzeug:
Küchenmaschine oder Handrührgerät mit Schneebesen
Sieb
Backblech

Zubereitung:
Ein Backblech mit Backpapier auslegen. Den Backofen auf 200 °C Ober- und Unterhitze vorheizen.

Die Eier trennen. Die Eiweiße zusammen mit dem Salz steif schlagen. Sobald es steif ist, 1/3 der Zuckermenge hineinrieseln lassen und nochmals 2 min rühren.

In einer anderen Rührschüssel die Eigelbe mit dem restlichen Zucker und Vanillezucker 3 min weißcremig schlagen. Mehl, Backpulver, Kakao und Speisestärke vermischen und zur Eigelbmischung hineinsieben. Zusammen mit 1/3 des Eischnees gründlich unterheben. Anschließend den restlichen Eischnee hinzugeben und locker unterheben, sodass nicht so viel Luft entweichen kann.

Den Teig gleichmäßig auf das Backblech mit Backpapier streichen. Bei mittlerer Schiene wird der Kuchen etwa 10 min lang gebacken. Stäbchenprobe nicht vergessen!

Nach dem Backen den Kuchen sofort auf ein mit Zucker bestreutes leicht feuchtes Küchentuch stürzen. Das Backpapier vorsichtig abziehen und den Kuchen der Länge nach eng im Küchentuch aufrollen. So diese Rolle etwa 15 min lang abkühlen lassen.

In der Zwischenzeit kann die Füllung vorbereitet werden. Dafür die Erdbeeren waschen, vom Grün befreien und klein schneiden.

Die Sahne mit Sahnesteif, Vanille und Zucker steif schlagen. Den Quark unterrühren. Die Schokosplitter und Erdbeerstückchen unterheben.

Die Kuchenrolle zurückrollen. Die Creme gleichmäßig auf den Biskuitteig streichen, dabei die Ränder frei lassen. Den Biskuitteig vorsichtig aufrollen und auf eine Kuchenplatte setzen.

Für die Dekoration noch die Sahne mit Sahnesteif steif schlagen und auf der Biskuitrolle glatt streichen. Mit etwas Kakaopulver bestäuben und mit Schokosplittern verzieren. Den Kuchen nun für mindestens eine Stunde kalt stellen.

Wer mag, kann die Biskuitrolle vor dem Verzehr noch mit frischen Erdbeeren dekorieren.

Viel Spaß beim Nachbacken und einen guten Appetit!

Eure Sarah ♥

Erdbeer-Schokoladen Biskuitrolle

 

2 Comments

Windbeutel mit Sahne und Beeren

Windbeutel mit Sahne und BeerenIch liebe einfach diese süßen Teilchen! Klassische Windbeutel gefüllt mit süßer Sahne und dazu noch leckere frische Beeren. Schnell gemacht sind sie auch noch und das mit nur wenigen Zutaten. Viele noch nicht ganz so erfahrene Hobbybäcker gehen dem Brandteig gern aus dem Weg. Dabei ist er eigentlich überhaupt nicht schwer herzustellen. Es sind im Grunde genommen drei Schritte die man befolgen muss, um einen knusprig-fluffigen Brandteig zu bekommen. Die Schritte habe ich euch in der Zubereitung beschrieben. Damit dürfte eigentlich nichts mehr schief gehen! 🙂 Der Rest ist ja sowieso easy! Also…worauf wartet ihr noch? Ab in die Küche und legt los! 😀

Windbeutel mit Sahne und BeerenEins muss ich euch jedoch trotzdem noch sagen: bitte füllt die knusprigen Windbeutel wirklich erst mit der Sahne, wenn ihr sie kurz darauf genießen möchtet. Ansonsten weicht die Sahne die Windbeutel auf und sie sind absolut nicht mehr knusprig. Das wäre doch schade, oder?

Windbeutel mit Sahne und Beeren
Windbeutel mit Sahne und Beeren


Rezept drucken (mit Bild)
Rezept drucken (ohne Bild)

Zubereitung: 20 min
Backzeit: 20 bis 25 min
Zeit insgesamt: 40 bis 45 min

Zutaten für 6 bis 7 Stück:

Für den Brandteig:
125 ml Wasser
25 g Butter
1 Prise Salz
70 g Mehl
2 Eier

Für die Füllung:
200 ml Sahne
1 Pck. Sahnesteif
1 Pck. Vanillezucker

Eine Handvoll Himbeeren
Eine Handvoll Heidelbeeren

Ansonsten:
Puderzucker zum Bestäuben

Besonderes Werkzeug:
Handrührgerät

Zubereitung:
Für den Brandteig das Wasser mit der Butter und einer Prise Salz im Topf aufkochen lassen. Sobald die Butter vollständig geschmolzen ist, das Mehl komplett hineingeben und die Masse solange mit einem Holzlöffel rühren bis ein glatter Kloß daraus entstanden ist und sich am Topfboden ein weißer Belag gebildet hat.

Anschließend den Teig in eine Rührschüssel geben. Jedes Ei einzeln mit den Knethaken eines Handrührgeräts unter den warmen Teig rühren bis er wieder vollständig glatt und glänzend ist.

Den Teig in einen Spritzbeutel mit Stern- oder Lochtülle füllen. Ein Backblech mit Backpapier auslegen. Den Backofen auf 210 °C Ober- und Unterhitze vorheizen. Mit Hilfe des Spritzbeutels den Teig zu etwa 6 bis 7 gleich großen Häufchen auf das Backpapier spritzen. Dabei genug Abstand lassen, da der Brandteig noch aufgehen wird.

Die Windbeutel nun bei mittlerer Schiene 20 bis 25 min goldbraun backen lassen. Währenddessen die Backofentür auf keinen Fall öffnen! Anschließend herausnehmen und auf einem Kuchengitter abkühlen lassen.

Kurz vor dem Verzehr dann die Füllung vorbereiten. Dazu die Sahne mit dem Sahnesteif und dem Vanillezucker steif schlagen. Entweder mit Hilfe eines Löffels oder eines Spritzbeutels die Sahne in den aufgeschnittenen und vollständig abgekühlten Windbeutel füllen. Die Beeren waschen und auf der Sahne verteilen. Den Deckel des Windbeutels wieder daraufsetzen und mit Puderzucker bestäuben. Sie schmecken frisch gefüllt am besten, da ansonsten die Sahne den Teig nach einer Weile aufweicht.

Viel Spaß beim Nachbacken und einen guten Appetit!

Eure Sarah ♥

Windbeutel mit Sahne und Beeren

0 comment