Lachs

Feine Kartoffel-Lachs Taler auf buntem Salatbett

Feine Kartoffel-Lachs TalerDiese feinen Kartoffel-Lachs Taler schmecken wunderbar frisch zu einem Salat und sind gesund. Als Grundmasse benötigt ihr Kartoffeln, welche ihr nach dem Kochen zerstampft und viele Lachsstückchen darunter mischt. Die Taler sind innen weich und außen schön knusprig.

Feine Kartoffel-Lachs TalerDiese Fisch-Küchlein sind auch perfekt für kleine Kinder oder Fischverweigerer. Wer mag, kann mit ihnen sogar einen Fischburger zaubern und so vielleicht die Kleinen dazu begeistern, etwas Fisch zu essen.

Feine Kartoffel-Lachs Taler
Feine Kartoffel-Lachs Taler


Rezept drucken (mit Bild)
Rezept drucken (ohne Bild)

Zubereitung: 45 min

Zutaten für 12 Taler:
400 g Kartoffeln, mehlig kochend (geschält gewogen)
200 ml Gemüsebrühe
300 g Lachsfilet
2 Eier (Kl. M)
200 g Mehl
2 TL Zitronensaft
1 TL Senf, mittelscharf
2 EL Schnittlauch
1 gute Prise Salz
2 EL Rapsöl

Besonderes Werkzeug:
Kartoffelstampfer

Zubereitung:
Die Kartoffeln schälen, in kleine Würfel schneiden und mit der Gemüsebrühe zum Kochen bringen, zugedeckt etwa 5 min bei mittlerer Hitze köcheln lassen.

Den Lachs waschen, trocken tupfen und gegebenenfalls die Gräten entfernen. Den Lachs auf die Kartoffelstücke legen und zugedeckt weitere 5 min köcheln lassen. Den Topf vom Herd nehmen und alles nochmals 10 min im geschlossenen Topf nachdampfen lassen.

Den Lachs aus dem Topf nehmen. Die Kartoffeln mit etwas verbliebener Brühe mit einem Kartoffelstampfer zerdrücken. Die Eier, das Mehl, Zitronensaft, Senf, Schnittlauch und Salz zu den Kartoffeln geben und alles gut vermischen. Den Lachs fein zerpflücken und unter die Kartoffelmasse heben.

Das Öl in einer Pfanne erhitzen. Pro Taler etwa zwei Esslöffel vom Teig abstechen und in die Pfanne geben, etwas flach drücken und von jeder Seite etwa 4 min goldbraun braten.

Die Kartoffel-Lachs Taler schmecken super zu einem bunten oder einem Tomatensalat.

Viel Spaß beim Nachmachen und einen guten Appetit!

Eure Sarah ♥

Feine Kartoffel-Lachs Taler

0 comment

One Pot Pasta mit Lachs und Brokkoli

One Pot Pasta mit Lachs und BrokkoliIch muss ja sagen, bei mir sind One Pot Pastas sehr willkommen, wenn es doch mal stressiger zugeht als erwartet. Man schneidet alles klein, gibt es zusammen mit der Flüssigkeit und den Gewürzen in einen Topf und nach etwa 15 min Kochzeit ist das Essen fertig. Und vor allem mag ich es sehr, da die Nudeln dann bereits den Geschmack und das Aroma der Soße aufgenommen haben. Eine One Pot Pasta kann man natürlich ganz nach seinem Gefühl variieren und abwandeln. Vielleicht kennt ihr ja bereits meine One Pot Pasta mit Hackfleischbällchen – auch total lecker!

One Pot Pasta mit Lachs und BrokkoliDieses Mal gab es jedoch Pasta mit Lachs und Brokkoli. Eine super Kombination wie ich finde. Dazu ein Spritzer Zitronensaft in der Sahne-Soße und schon schmeckt es einfach wunderbar. Für mich gehört diese kleine Note an Säure durch beispielsweise Zitronensaft einfach zu einem Lachs dazu.

Wie steht ihr zu One Pot Pastas? Mögt ihr das auch so gern wie ich? Oder kocht ihr lieber auf die herkömmliche Variante, indem ihr die Nudeln ganz normal in Salzwasser kocht und nebenbei eine Soße in einem anderen Topf zaubert?

One Pot Pasta mit Lachs und Brokkoli
One Pot Pasta mit Lachs und Brokkoli


Rezept drucken (mit Bild)
Rezept drucken (ohne Bild)

Zubereitung: 25 min

Zutaten für 4 Portionen:
200 g Bandnudeln
1 Brokkoli, ca. 300 g
250 g Lachsfilet, tiefgekühlt
1 kleine Schalotte
500 ml Wasser
400 ml Sahne
1 EL Zitronensaft, frisch gepresst
Salz, Pfeffer nach Belieben
1 Prise Muskatnuss
1 EL Mehl
3 EL Wasser
Parmesan nach Belieben

Zubereitung:
Den tiefgefrorenen Lachs etwa 1 Stunde vor der Zubereitung aus dem Tiefkühlfach nehmen und antauen lassen. Anschließend in kleine Würfel schneiden und in einen großen Topf geben.

Den Brokkoli waschen und in mehrere mundgerechte Röschen teilen. Die Schalotte schälen und fein schneiden. Beides ebenfalls in den Topf geben.

Die Bandnudeln nun mit dem Zitronensaft, Wasser, Sahne und den Gewürzen in den Topf geben und alles für etwa 15 min bis die Nudeln gar sind kochen lassen. Währenddessen immer wieder gründlich umrühren.

Zum Andicken der Soße am Ende noch das Mehl mit etwas Wasser in einer Schüssel glattrühren und unter die kochende Nudelmasse rühren. Sofort glattrühren, sodass keine Klümpchen entstehen. Eventuell alles nochmal mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Die One Pot Pasta mit geriebenem Parmesan nach Belieben garnieren und genießen.

Viel Spaß beim Nachkochen und einen guten Appetit!

Eure Sarah ♥

One Pot Pasta mit Lachs und Brokkoli

 

2 Comments

Ofenlachs auf Gemüse

Ofenlachs auf Gemüse

Ofenlachs auf GemüseLachs aus dem Ofen schmeckt einfach wunderbar und behält durch die „Alu-Packung“ sein leckeres Aroma. In der Pfanne wird Lachs meiner Meinung nach schneller trocken. Darum wird bei uns Lachs meistens im Ofen gegart. 🙂 Dazu dann – wie beispielsweise in diesem Rezept – knackig gegartes Gemüse: super für eine low-carb Ernährung. Wer jedoch nicht auf so ein kohlenhydratarmes Essen steht, kann sich noch ein paar Salzkartoffeln dazu abkochen. Schmeckt auch hervorragend dazu. 😉

Ofenlachs auf Gemüse
Ofenlachs auf Gemüse


Rezept drucken

Zubereitung: 45 min

Zutaten für 2 Personen:

Für den Lachs:
300 g Lachsfilet
1 Zitrone
1 EL Olivenöl
1 Prise Salz
1 Prise Pfeffer
nach Belieben Kräuter (z. B. Dill, Schnittlauch, etc.)

Für das Gemüse:
3 Lauchzwiebeln oder 1 Schalotte
150 g Karotten
250 g Kohlrabi
100 g Tiefkühl-Erbsen
1 Prise Salz
1 Prise Pfeffer
2 TL Senf
50 ml Weißwein, trocken
1 TL Honig
100 ml Sahne
150 ml Gemüsebrühe
1 EL Butter

Zubereitung:
Den Backofen auf 180 °C Ober- und Unterhitze vorheizen.

Um den Lachs ofentauglich zu machen, muss er als erstes kurz mit kaltem Wasser abgespült werden. Danach mit einem Krepppapier etwas trocken tupfen und auf ein Stück Alufolie legen (die Alufolie sollte so lang sein, dass man den Lachs später darin einwickeln kann). Mit Olivenöl und Zitronensaft einer halben Zitrone beträufeln. Anschließend den Lachs salzen, pfeffern und mit Kräutern würzen. Die andere Hälfte der Zitrone in Scheiben schneiden und auf den Lachs legen. Nun die Alufolie um den Lachs wickeln und fest verschließen, sodass kein Saft austreten kann. Dies wandert nun für ca. 35 min bei mittlerer Rostschiene in den Ofen.

Die Lauchzwiebeln waschen und in schräge Ringe schneiden. Die Karotten schälen und ebenfalls in schräge Ringe schneiden. Den Kohlrabi schälen und in schmale Stifte schneiden. Alles mit etwas Butter in einer Pfanne etwa 3 min anbraten. Mit Weißwein ablöschen. Alles nochmals circa 5 min dünsten. Nun mit folgenden Zutaten würzen: Salz, Pfeffer, Honig und Senf. Die Erbsen hinzugeben und etwa 3 min weiter dünsten. Mit Sahne und Gemüsebrühe ablöschen und alles bei geschlossenem Deckel ganz leicht köcheln lassen. Hierbei die Hitze auf eine mittlere Temperatur einstellen, damit das Gemüse nicht matschig wird. Am Ende der Backzeit des Lachses nochmal das Gemüse abschmecken.

Den Lachs nach etwa 35 min aus dem Ofen holen und portionieren.

Nun das Gemüse jeweils auf den Tellern verteilen und den Lachs auf das Gemüse legen. Wer mag, kann dies noch mit etwas Petersilie oder Schnittlauch garnieren.

Viel Spaß beim Nachkochen und einen guten Appetit!

Eure Sarah ♥

4 Comments

Pizza mit Lachs und Spinat

Pizza mit Lachs und Spinat

Pizza mit Lachs und Spinat

Früher habe ich meine Pizzen immer mit normalem 405er-Mehl gebacken. Heute backe ich total gern mit Vollkornmehl. Und ich muss sagen, ich finde es nicht nur (etwas) gesünder sondern sogar auch wirklich leckerer. Mir geht es dabei nicht um irgendeinen Trend…ich habe meine Ernährung damals in der Schwangerschaft etwas umgestellt indem ich einfach – anstatt fein ausgemahlenem Korn – mehr Vollkornprodukte zu mir genommen habe. Seitdem versuche ich eben wenigstens ab und zu diese Schiene mit dem Vollkorn weiter zu verfolgen. 😉

Die Kombination von Vollkornpizzateig, leckerer Tomatensoße, Lachs und Blattspinat ist sehr schmackhaft. Was haltet ihr davon?

Pizza mit Lachs und Spinat
Pizza mit Lachs und Spinat


Rezept drucken

Zubereitung: 15 min
Wartezeit: 30 min
Backzeit: 20 min
Zeit insgesamt: 1 Std. 5 min

Zutaten für ein Blech:

Für den Teig:
150 g Mehl (z. B. Typ 405)
300 g Vollkornmehl
¼ Hefewürfel
½ EL Zucker
250 ml Wasser
1 TL Salz
3 EL Olivenöl

Für die Tomatensoße:
250 g passierte Tomaten (oder Tomatenstücke)
½ Knoblauchzehe
2 TL Oregano
2 TL Basilikum
½ TL Salz
etwas Pfeffer

Für den Belag:
250 g TK Blattspinat
150 g Lachs (TK oder frisch)
100 g Emmentaler, gerieben
125 g Mozzarella

Zubereitung:
Um den Teig herzustellen, die Hefe mit dem Zucker im Wasser auflösen. Mehl, Salz und Olivenöl  hinzufügen und zu einem Teig kneten. Ich mache dies immer von Hand, das kann dann schon einmal 10 min dauern. Den Teig zu einer Kugel formen und mit ein klein wenig Olivenöl bestreichen. In die Schüssel zurücklegen, mit einem sauberen Geschirrtuch abdecken und für ca. 30 min bei Zimmertemperatur gehen lassen.

In der Zwischenzeit die Tomatensoße herstellen: Alle Zutaten dafür in einer Schüssel vermischen und gut durchrühren.

Den Mozzarella-Ball in feine Scheiben schneiden. Lachs in kleine Würfel schneiden und den Blattspinat etwas zerrupfen.

Das Backblech mit Backpapier auslegen und den Backofen auf 230 °C Ober-/Unterhitze vorheizen.

Sobald der Teig etwa doppelt so groß aufgegangen ist, entweder mit einem Nudelholz auf einer bemehlten Fläche ausrollen und auf das Backblech legen oder direkt in das Backblech mit den Händen reindrücken (das mache ich meistens so, da unsere Arbeitsfläche in der Küche klein ist 😀 ). Mit einer Gabel mehrere Löcher in den Teig stechen.

Nun die Soße auf dem Teig verstreichen und den Lachs, Blattspinat und Mozzarella-Scheiben versetzt auflegen. Zum Schluss den Emmentaler auf der kompletten Pizza verteilen.

Die Pizza wandert nun für ca. 20 min in den Ofen.

Viel Spaß beim Nachmachen und einen guten Appetit!

Eure Sarah ♥

0 comment