gesund

Feine Kartoffel-Lachs Taler auf buntem Salatbett

Feine Kartoffel-Lachs TalerDiese feinen Kartoffel-Lachs Taler schmecken wunderbar frisch zu einem Salat und sind gesund. Als Grundmasse benötigt ihr Kartoffeln, welche ihr nach dem Kochen zerstampft und viele Lachsstückchen darunter mischt. Die Taler sind innen weich und außen schön knusprig.

Feine Kartoffel-Lachs TalerDiese Fisch-Küchlein sind auch perfekt für kleine Kinder oder Fischverweigerer. Wer mag, kann mit ihnen sogar einen Fischburger zaubern und so vielleicht die Kleinen dazu begeistern, etwas Fisch zu essen.

Feine Kartoffel-Lachs Taler
Feine Kartoffel-Lachs Taler


Rezept drucken (mit Bild)
Rezept drucken (ohne Bild)

Zubereitung: 45 min

Zutaten für 12 Taler:
400 g Kartoffeln, mehlig kochend (geschält gewogen)
200 ml Gemüsebrühe
300 g Lachsfilet
2 Eier (Kl. M)
200 g Mehl
2 TL Zitronensaft
1 TL Senf, mittelscharf
2 EL Schnittlauch
1 gute Prise Salz
2 EL Rapsöl

Besonderes Werkzeug:
Kartoffelstampfer

Zubereitung:
Die Kartoffeln schälen, in kleine Würfel schneiden und mit der Gemüsebrühe zum Kochen bringen, zugedeckt etwa 5 min bei mittlerer Hitze köcheln lassen.

Den Lachs waschen, trocken tupfen und gegebenenfalls die Gräten entfernen. Den Lachs auf die Kartoffelstücke legen und zugedeckt weitere 5 min köcheln lassen. Den Topf vom Herd nehmen und alles nochmals 10 min im geschlossenen Topf nachdampfen lassen.

Den Lachs aus dem Topf nehmen. Die Kartoffeln mit etwas verbliebener Brühe mit einem Kartoffelstampfer zerdrücken. Die Eier, das Mehl, Zitronensaft, Senf, Schnittlauch und Salz zu den Kartoffeln geben und alles gut vermischen. Den Lachs fein zerpflücken und unter die Kartoffelmasse heben.

Das Öl in einer Pfanne erhitzen. Pro Taler etwa zwei Esslöffel vom Teig abstechen und in die Pfanne geben, etwas flach drücken und von jeder Seite etwa 4 min goldbraun braten.

Die Kartoffel-Lachs Taler schmecken super zu einem bunten oder einem Tomatensalat.

Viel Spaß beim Nachmachen und einen guten Appetit!

Eure Sarah ♥

Feine Kartoffel-Lachs Taler

0 comment

Hähnchenfächer Caprese – herzhaft frisch mit Tomaten und Mozzarella

Hähnchenfächer Caprese – herzhaft frisch mit Tomaten und MozzarellaDieses leckere Hähnchengericht ist gesund, frisch durch die Tomaten und den Mozzarella und kann auch super als ein low-carb Gericht durchgehen, wenn man es zum Beispiel zusammen mit einem Salat genießt. Es ist also perfekt für ein leichtes Abendessen.

Hähnchenfächer Caprese – herzhaft frisch mit Tomaten und MozzarellaAber auch als nicht low-carb Essen zusammen mit Nudeln beispielsweise schmeckt es wahnsinnig lecker. Die Hähnchenfächer Caprese sind saftig und einfach zuzubereiten.

Hähnchenfächer Caprese – herzhaft frisch mit Tomaten und MozzarellaMir schmeckt die Kombi aus Tomate und Mozzarella immer sehr gut. Aber sie schmeckt eben nicht nur als Salat gut, sondern auch wie hier in einem Ofengericht.

Hähnchenfächer Caprese – herzhaft frisch mit Tomaten und Mozzarella
Hähnchenfächer Caprese – herzhaft frisch mit Tomaten und Mozzarella


Rezept drucken (mit Bild)
Rezept drucken (ohne Bild)

Zubereitung: 15 min
Backzeit: 30 min
Zeit insgesamt: 45 min

Zutaten für 3 bis 4 Portionen:

Für die Hähnchenfächer:
600 g Hähnchenbrust (4 Stück)
1 Prise Salz
1 Prise Pfeffer
1 Prise Paprikapulver, edelsüß
2 Rispentomaten
1 Mozzarellaball, 125 g
3 Stängel Basilikum, frisch

Für die Soße:
400 g gehackte Tomaten (Dose)
1 gute Prise Pfeffer
1 Prise Salz
1 TL Basilikum, gerebelt
1 Prise Zucker
optional: ½ Zwiebel oder 1 Schalotte
1 EL Olivenöl
1 EL Tomatenmark

Besonderes Werkzeug:
Auflaufform

Zubereitung:
Die Zwiebel oder Schalotte für die Soße fein schneiden und in einem Topf mit Olivenöl glasig anbraten. Das Tomatenmark hinzugeben und kurz mit anbraten lassen. Die gehackten Tomaten zusammen mit Pfeffer, Salz, Basilikum und Zucker dazugeben und alles bei geschlossenem Deckel aufkochen lassen. Dabei ab und zu umrühren.

In der Zwischenzeit den Backofen auf 200 °C Ober- und Unterhitze vorheizen.

Das Hähnchenfleisch waschen und trocken tupfen. Mit einem scharfen Messer etwa alle 1 bis 2 cm „Fächer“ einschneiden. Dabei das Fleisch jedoch nicht durchschneiden!

Das Fleisch mit Salz, Pfeffer und Paprikapulver würzen.

Die Tomaten waschen, halbieren und in Scheiben schneiden. Den Mozzarella ebenfalls halbieren und in Scheiben schneiden. Die Basilikumblätter vom Stiel abzupfen und waschen.

In jedes eingeschnittenes „Fach“ eine Tomaten-, Mozzarellascheibe und ein Basilikumblatt stecken.

Die heiße Soße in eine Auflaufform gießen. Die gefüllten Hähnchenbrüste auf die Soße legen und bei mittlerer Schiene im Ofen etwa 30 min überbacken lassen. Am besten mal nach 20 bis 25 min nachschauen, ob das Fleisch gar ist. Die tatsächliche Backzeit kommt immer auf die Dicke der Hähnchenbrüste an.

Zu den Hähnchenfächern passen beispielsweise Nudeln oder Salat.

Viel Spaß beim Nachkochen und einen guten Appetit!

Eure Sarah ♥

Hähnchenfächer Caprese – herzhaft frisch mit Tomaten und Mozzarella

2 Comments

Dinkel-Gemüsepizza – gesund genießen!

Dinkel-Gemüsepizza - gesund genießen!Meine Lieben, diese Gemüsepizza besteht aus lauter guten und gesunden Zutaten: Dinkel-Vollkornmehl und reichlich verschiedenes Gemüse. Beim Gemüse könnt ihr gern nach den saisonalen Sorten Ausschau halten und gegebenenfalls welche von der Zutatenliste austauschen. Ich habe diese Pizza nun unter anderem mit grünem und weißem Spargel belegt. Der Boden ist nicht zu dick, aber auch nicht viel zu dünn. Ich kann euch diese leckere Pizza wirklich nur empfehlen. Und wie man heraushören kann, geht es auch mal vegetarisch sehr lecker zu.

Dinkel-Gemüsepizza - gesund genießen!Falls ihr Spargel nehmt, empfehle ich euch dringend dünne Spargel zu verarbeiten, da sonst nicht garantiert wird, dass der Spargel letzten Endes auch wirklich gar ist.

Dinkel-Gemüsepizza - gesund genießen!
Dinkel-Gemüsepizza - gesund genießen!


Rezept drucken (mit Bild)
Rezept drucken (ohne Bild)

Zubereitung: 20 min
Wartezeit: 30 min
Backzeit: 20 min
Zeit insgesamt: 1 Std. 10 min

Zutaten für 3 runde Pizzen (mit 28 cm Durchmesser):

Für den Teig:
140 g Dinkelmehl, Vollkorn
200 g Dinkelmehl, Type 630
1 Pck. Trockenhefe
1 gestr. TL Zucker
200 ml Wasser, lauwarm
1 gestr. TL Salz
3 EL Olivenöl

Für die Tomatensoße:
250 g passierte Tomaten (oder Tomatenstücke)
½ Knoblauchzehe
2 TL Oregano
2 TL Basilikum
½ TL Salz
etwas Pfeffer

Für den Belag:
½ gelbe Paprika, etwa 200 g
50 g braune Champignons
100 g Cherrytomaten
125 g Mozzarella-Ball
100 g weißer Spargel, ungeschält gewogen
100 g grüner Spargel, ungeschält gewogen
100 g Emmentaler

Besonderes Werkzeug:
Küchenmaschine/Handrührgerät mit Knethaken
Reibe
Spargelschäler/Sparschäler
Wellholz/Nudelholz

Zubereitung:
Als erstes wird der Hefeteig zubereitet. Dafür alle trockenen Zutaten wie Mehl, Hefe, Salz und Zucker in einer Rührschüssel vermischen. Anschließend das lauwarme Wasser und Öl hinzugeben und mit den Knethaken zu einem glatten und geschmeidigen Teig verarbeiteten. Sobald sich der Teig von der Schüssel löst, zu einer Kugel formen, mit etwas Olivenöl bestreichen und die Schüssel mit einem feuchten Küchentuch abdecken. So kann der Teig nun bei einem 50 °C warmen Ofen für 30 min gehen, bis er doppelt so groß ist.

In der Zwischenzeit kann alles Weitere vorbereitet werden. Für die Soße alle oben genannten Zutaten einfach miteinander vermischen.

Die Paprika waschen, putzen und in feine längliche Streifen schneiden. Die Pilze säubern und in dünne Scheiben schneiden. Die Cherrytomaten waschen und halbieren. Den Mozzarella-Ball in Scheiben schneiden. Den weißen und grünen Spargel mit einem Spargelschäler oder Sparschäler gründlich schälen, die Enden abschneiden und in etwa 3 bis 4 cm lange Stücke schneiden. Zuletzt noch den Emmentaler fein reiben.

Sobald der Hefeteig fertig gegangen ist, aus dem Ofen nehmen. Den Backofen auf 230 °C Ober- und Unterhitze vorheizen. Backbleche oder beispielsweise einen Springformboden (ohne Rand) mit Backpapier auslegen.

Den Teig auf eine bemehlte Arbeitsfläche geben, dritteln und jedes Drittel zu einem etwa 28 cm großen, dünnen Kreis auswellen. Den Kreis auf das vorbereitete Blech legen, mit einer Gabel mehrere Löcher in den Teig pieksen und mit einem Drittel der Tomatensoße bestreichen. Den Emmentaler und Mozzarella darauf verteilen. Zuletzt noch reichlich mit dem vorbereiteten Gemüse belegen.

Anschließend bei mittlerer Schiene etwa 18 bis 20 min backen bis der Rand goldbraun wird. Aus dem Ofen nehmen und direkt los schlemmen. 🙂

Viel Spaß beim Nachmachen und einen guten Appetit!

Eure Sarah ♥

Dinkel-Gemüsepizza - gesund genießen!

0 comment

Mango-Hähnchen Salat – ein exotischer Genuss!

Mango-Hähnchen Salat - ein exotischer Genuss!Vor 2 Tagen war endlich Frühlingsanfang. Ich weiß ja nicht wie es euch da geht, aber ich bin ein absoluter Frühlingsmensch. Ich liebe den Frühling. Mit all seinen schönen Blüten, grünen Blättern und Sonnenstrahlen. Es ist definitiv meine Lieblingsjahreszeit – gefolgt vom Sommer. Um das zu feiern, muss nun direkt mal etwas Frühling auf den Teller. Einen leichten Salat mit Mangostückchen, Mangocreme, Limettendressing und saftig gebratenem Hähnchen. Das Hähnchen wird zuvor mariniert, damit es wunderbar mit dem Salat harmoniert.

Mango-Hähnchen Salat - ein exotischer Genuss!Ich esse diesen Salat sehr gern, da er auch etwas leicht Exotisches an sich hat. Da ich jedoch die einzige in der Familie bin, die Mango gern isst, habe ich mir den Salat einfach auf zwei Tage aufgeteilt. In Frischhalteboxen kühl aufbewahrt hält er sich mindestens zwei Tage lang frisch. So hat man am nächsten Tag keine Arbeit mehr und kann den Salat nochmals genießen.

Er benötigt eventuell mehr Vorbereitungszeit als normale andere Salate, aber dafür hat man auch etwas richtig Geniales auf dem Teller. 🙂 Wenn ihr Mango gern mögt, dann solltet ihr unbedingt diesen Salat mal ausprobieren. Ich kann es euch nur empfehlen! ♥

Mango-Hähnchen Salat - ein exotischer Genuss!
Mango-Hähnchen Salat - ein exotischer Genuss!


Rezept drucken (mit Bild)
Rezept drucken (ohne Bild)

Zubereitung: 30 min
Wartezeit: 30 min
Zeit insgesamt: 1 Std.

Zutaten für 2 bis 3 Personen:

Für den Salat:
Salat nach Belieben (z. B. Feldsalat und Kopfsalat)
1 Avocado
1 Mango
ein kleines Stück Ingwer (2x2cm)
4 TL Limettensaft, frisch gepresst
1 Prise Salz
1 Prise Pfeffer

Für die Hähnchenbrust:
300 bis 400 g Hähnchenbrust
1 Prise Salz
1 Prise Pfeffer
1 Prise Paprikapulver, edelsüß
2 EL Olivenöl
1 TL Chiliflocken
1 TL Honig

Für das Dressing:
4 TL Limettensaft, frisch gepresst
1 Prise Salz
1 Prise Pfeffer
2 EL Olivenöl
½ TL Honig

Ansonsten:
Sesamkörner nach Belieben
Balsamicocreme (optional)

Besonderes Werkzeug:
Mixer, Zerkleinerer

Zubereitung:
Als erstes muss das Fleisch mariniert werden. Dazu zuerst das Fleisch waschen, trocken tupfen und in eine Gefriertüte geben. Anschließend Salz, Pfeffer, Paprikapulver, Chili, Honig und das Öl hinzugeben. Die Tüte fest verschließen und mit den Händen die Hähnchenbrust gut durchreiben, damit sie von allen Seiten von der Marinade umhüllt wird. Anschließend in den Kühlschrank legen und 30 min ziehen lassen.

In der Zwischenzeit den Salat waschen und klein rupfen. Die Avocado würfeln. Die Mango schälen und in mundgerechte Stücke schneiden. Die Hälfte der Mango zusammen mit der Avocado beiseite stellen. Die andere Hälfte kommt in einen Mixer/Zerkleinerer. In den Mixer kommt ebenfalls frisch geschälter Ingwer, Limettensaft, Salz und Pfeffer. Dies wird nun ganz fein püriert.

In einer kleinen Schüssel das Dressing aus den oben genannten Zutaten herstellen.

Eine Pfanne mit etwas Olivenöl erhitzen, das marinierte Fleisch hineinlegen und von allen Seiten kräftig anbraten. Anschließend die Hitze etwas herunter regulieren und das Fleisch bei geschlossenem Deckel so lange braten bis es durch ist. Bei mir hat das etwa 10 min gedauert. Das kommt aber natürlich auf die Dicke der Hähnchenbrust an. Notfalls einfach zwischendurch anschneiden und nachsehen, ob es noch rosa ist. Anschließend in Scheiben schneiden.

Den Salat auf einen Teller geben. Mit Avocado und Mango bestücken. Das Limettendressing und die Mangocreme darüber träufeln. Das Fleisch in Scheiben auf den Salat legen und mit Sesam bestreuen. Wer möchte, kann nun noch etwas Balsamicocreme darüber verteilen.

Viel Spaß beim Nachkochen und einen guten Appetit!

Eure Sarah ♥

Mango-Hähnchen Salat - ein exotischer Genuss!

0 comment

Apfel-Zimt Overnight Oat – Gesundes Frühstück über Nacht

Apfel-Zimt Overnight OatDieses praktische Overnight Oat schmeckt fast schon wie Apfelkuchen im Glas zum Löffeln. Es schmeckt herrlich erfrischend durch Apfelmus und dicken Apfelstückchen. Die Prise Zimt on top passt super dazu wie ich finde. Das Ganze ist sehr schön cremig und nebenbei auch wirklich gesund! Ihr benötigt keinen Zucker oder Honig. Die Süße stammt von dem Apfelmus, welches ich an eurer Stelle auf jeden Fall selbst kochen würde – und zwar rein aus Äpfeln und ohne Zusatz von Zucker. Dann bleibt euer Frühstück auch wirklich gesund. Ansonsten verstecken sich nur wieder unnötige Kalorien im Muntermacher.

Wer den Begriff „Overnight Oat“ noch nicht kennt: das ist praktisch wie Haferbrei, der über Nacht im Kühlschrank stand und so Zeit hatte um aufzuquellen. Es gibt nun also keine Ausrede mehr, morgens aus Zeitmangel nicht zu frühstücken. Wenn ihr das Frühstück in ein verschließbares Glas gebt, dann könnt ihr es auch wunderbar mit zur Arbeit/Schule nehmen oder es einfach unterwegs auf dem Weg zur Arbeit löffeln. Die Zeit, die ihr nun morgens spart, könnt ihr nun länger im Bett liegen bleiben oder einfach den Morgen gemütlicher angehen. 😉

Apfel-Zimt Overnight OatMan kann Overnight Oats ganz verschieden herstellen. Mit Obst, Schokolade, Wasser statt Milch, mit Nüssen, mit allmöglichen Samen wie beispielsweise Chia Samen oder Leinsamen und und und. Hier sind der Fantasie keine Grenzen gesetzt. Ihr müsst lediglich eure perfekte Konsistenz herausfinden. Am Anfang lieber mal etwas weniger Flüssigkeit hinzugeben und falls es euch morgens dann doch zu dickflüssig erscheint, einfach noch mehr Flüssigkeit nachgießen und alles nochmals umrühren.

So ein Frühstück ist natürlich ganz schön praktisch. Ihr bereitet es abends innerhalb von ein paar wenigen Minuten zu, stellt es über Nacht in den Kühlschrank und genießt es morgens zum Frühstück. Kurz vor dem Verzehr könnt ihr dann das Oat noch mit verschiedenen Dingen toppen, damit es interessanter und abwechslungsreicher wird, wie z. B. mit Obst oder Nüssen. Aber nicht nur für Erwachsene ist das eine tolle Frühstücksidee, es eignet sich auch super für Kleinkinder, die auch morgens schon gern mal etwas (gesundes) Süßes essen möchten. Meine Tochter liebt Overnight Oats in verschiedenen Varianten. Probiert es einfach mal aus. 🙂

Apfel-Zimt Overnight Oat
Apfel-Zimt Overnight Oat


Rezept drucken (mit Bild)
Rezept drucken (ohne Bild)

Zubereitung: 5 min
Wartezeit: mind. 5 Std.

Zutaten für 1 riesen oder 2 kleine Portionen:
60 g Haferflocken, Feinblatt
100 ml Milch, evtl. einen Schluck mehr morgens
½ TL Zimt
100 g Apfelmus, am besten ohne Zucker selbstgekocht (also nur Äpfel, Wasser und Zitronensaft)
1 mittelgroßer Apfel, süß

Zubereitung:
Den Apfel waschen und am besten mit Schale in mundgerechte Stücke schneiden. Die Apfelstücke mit den restlichen Zutaten in ein (verschließbares) Glas geben und gut durchrühren. Das Glas für mindestens 5 Stunden, besser jedoch über Nacht in den Kühlschrank stellen und ziehen lassen.

Am nächsten Morgen das Oat mit einer Prise Zimt toppen. Löffeln und genießen. 🙂

Viel Spaß beim Nachmachen und einen guten Appetit!

Eure Sarah ♥

Apfel-Zimt Overnight Oat

2 Comments