Desserts & Süßspeisen

Nougatmousse ohne Ei mit kleinen Gespenstern – etwas Feines zu Halloween

Nougatmousse ohne EiLang habe ich darüber nachgedacht, welche Rezeptidee ich euch dieses Jahr zu Halloween zeigen könnte…Es gibt ja schon so unglaublich viele Rezepte im Netz und es sind so wahnsinnig Gute dabei. Ich habe mich dieses Jahr für eine ganz feine Nougatmousse entschieden mit kleinen Gespenstern darauf. Das Rezept sieht wie immer auf Ofenliebe eher süß als gruselig aus. Das muss wohl an den Zuckeraugen liegen. 😀

Nougatmousse ohne EiIn der Nougatmousse steckt kein Ei und ist somit für alle geeignet – auch für Kinder und Schwangere. Ihr könnt das Dessert auch bereits einen Abend vorher schon zubereiten. 🙂 Es ist schnell gemacht und  etwas für süße Schleckermäulchen.

Nougatmousse ohne EiKennt ihr schon meine anderen Halloween-Rezepte?

Nougatmousse ohne Ei

Nougatmousse ohne Ei
Nougatmousse ohne Ei


Rezept drucken (mit Bild)
Rezept drucken (ohne Bild)

Zubereitung: 20 min
Kühlzeit: mind. 3 Std. oder über Nacht
Zeit insgesamt: mind. 3 Std. 20 min

Zutaten für 4 bis 5 Portionen:

Für das Mousse:
150 g Nougatmasse
80 ml Milch 3,8%
200 g Sahne
40 g Puderzucker
30 g Raspelschokolade

Für die Deko:
200 g Sahne
1 EL Puderzucker
8 bis 10 Zuckeraugen

Besondere Werkzeuge:
Handrührgerät mit Schneebesen
Spritzbeutel mit Lochtülle

Zubereitung:
Zuerst die Nougatmasse etwas klein schneiden und zusammen mit der Milch über einem Wasserbad schmelzen. Anschließend lauwarm abkühlen lassen.

Die Sahne mit dem Puderzucker steif schlagen. Die Nougatmilch langsam hinzugeben und mit einem Schneebesen vorsichtig unterrühren, sodass fast keine Luft aus der Sahne geschlagen wird. Die Raspelschokolade unterheben. Die Mousse nun in Dessertgläser füllen.

Für die Deko die restliche Sahne mit dem Puderzucker steif schlagen, in einen Spritzbeutel mit großer Lochtülle füllen und auf dem Mousse verteilen. Die Zuckeraugen leicht andrücken.

Das Dessert nun mindestens 3 Stunden kalt stellen. Wer mag, kann auch das Dessert einen Abend vorher zubereiten.

Dekotipp: Wer ebenfalls den Tisch für Halloween mit essbarer Deko aufhübschen möchte, kann hierfür etwas geschmolzene Zartbitterkuvertüre verwenden. Hierbei am besten die Temperiermethode verwenden: 2/3 der klein gehackten Kuvertüre über einem Wasserbad schmelzen. Sobald diese geschmolzen ist, vom Wasserbad herunternehmen und die restliche 1/3 gehackte Kuvertüre unterrühren bis diese ebenfalls geschmolzen ist. So bleibt die Schokolade schön glänzend. Die geschmolzene Schokolade in einen Spritzbeutel/Gefriertüte mit ganz kleiner Lochtülle geben (oder die Spitze der Gefriertüte ein klein wenig abschneiden) und Formen oder Wörter auf ein Backpapier spritzen. Anschließend nur noch trocknen lassen und als Deko auf den Tisch legen.

Viel Spaß beim Nachmachen und einen guten Appetit!

Eure Sarah ♥

Nougatmousse ohne Ei

Nougatmousse ohne Ei

0 comment

Rhabarber-Erdbeer Quarkdessert

Rhabarber-Erdbeer Quarkdessert Endlich ist wieder Rhabarberzeit! Mit diesen leckeren Stangen kann man so viel anfangen und zaubern…Zur Eröffnung der Rhabarber-Saison gab es bei uns ein süß-säuerliches Quarkdessert kombiniert mit Erdbeeren und Löffelbiskuits. Wie meistens auf Ofenliebe ist auch dieses Dessert wieder einfach gemacht und benötigt keine außergewöhnlichen Zutaten. Dafür ist es aber umso leckerer! 🙂

Rhabarber-Erdbeer Quarkdessert Esst ihr auch so gern Rhabarber? Ich finde die Kombi aus den säuerlichen Stangen und süßen Erdbeeren jedes Mal aufs Neue super. Letztes Jahr zeigte ich euch den unglaublich lockeren Erdbeer-Rhabarber Joghurtkuchen, der bei uns innerhalb kürzester Zeit komplett leer gemampft wurde. Das sagt schon einiges aus, oder? 😀

Rhabarber-Erdbeer Quarkdessert Ihr findet hier auf Ofenliebe aber bereits auch andere leckere Rezepte mit Rhabarber. Wie wäre es zum Beispiel mit:

Rhabarber-Erdbeer Quarkdessert Zum Quarkdessert gibt es eigentlich nicht viel zu sagen. Außer, dass es wirklich lecker und empfehlenswert ist. Probiert es einfach mal aus. 🙂

Rhabarber-Erdbeer Quarkdessert
Rhabarber-Erdbeer Quarkdessert


Rezept drucken (mit Bild)
Rezept drucken (ohne Bild)

Zubereitung: 20 min (ohne Warte- und Kühlzeit)

Zutaten für 2 Portionen:
150 g Rhabarber
100 g Erdbeeren
1 TL Zitronensaft, frisch gepresst
20 g Zucker
20 g Löffelbiskuits
100 g Magerquark
100 g Sahne
1 TL Zitronensaft, frisch gepresst
20 g Zucker

Für die Deko:
ein paar Löffelbiskuits, zerbröselt
halbierte Erdbeeren

Besondere Werkzeuge:
Handrührgerät mit Schneebesen
ggf. Haushaltsreibe

Zubereitung:
Den Rhabarber waschen, schälen und in 1 cm breite Stücke schneiden. Die Erdbeeren waschen, vom Grün befreien und klein schneiden. Den Rhabarber zusammen mit dem Zitronensaft und Zucker in einem Topf aufkochen lassen, anschließend etwa 3 min mit geschlossenem Deckel köcheln lassen. Die Erdbeeren hinzugeben und nochmals 3 min köcheln lassen. Anschließend komplett erkalten lassen.

Die Löffelbiskuits klein schneiden und auf die Dessertgläser aufteilen. Die Hälfte der Rhabarber-Erdbeer Masse darüber geben. Den Quark zusammen mit der Sahne, dem Zitronensaft und dem Zucker mit einem Handrührgerät steif schlagen. Die Creme auf beide Gläser aufteilen. Die restliche Rhabarber-Erdbeer Masse darauf verteilen.

Das Dessert nun bis zum Servieren kalt stellen. Direkt vor dem Verzehr mit einer halbierten Erdbeere dekorieren. Ein Löffelbiskuit sehr fein zermahlen, das geht beispielsweise gut mit der feinen Seite einer Haushaltsreibe. Die Brösel in der Mitte des Desserts geben.

Viel Spaß beim Nachmachen und einen guten Appetit!

Eure Sarah ♥

Rhabarber-Erdbeer Quarkdessert

Rhabarber-Erdbeer Quarkdessert

0 comment

Marzipancreme mit Schokostückchen – ein Blitzdessert zu Ostern

Marzipancreme mit SchokostückchenDiese Marzipancreme mit Schokostückchen und ein paar Schokoladeneiern passt super zu Ostern. Sie ist super schnell innerhalb von 10 Minuten fertig zusammengerührt und wird anschließend nur noch bis zum Verzehr kühl gestellt. Da Ostern auch oft bedeutet, dass es vor allem für die Gastgeber leider manchmal stressig in der Küche werden kann, kommt dieses Rezept doch sehr gelegen. Ihr könnt es auch schon morgens oder einen Abend vorher zubereiten.

Marzipancreme mit SchokostückchenKennt ihr das? Man bekommt zu Weihnachten gefühlt tausend Süßigkeiten, Nikoläuse, Marzipanbrote usw geschenkt?! Also bei uns ist das immer so. Und wie jedes Jahr bleiben ein paar Süßigkeiten davon übrig. Marzipanrohmasse hatte ich auch noch zuhause. Und so kam es zu diesem Rezept. Ihr rührt eine Creme mit Marzipan an, bestückt sie noch mit etwas klein gehackter Schokolade (von Weihnachten) und schon habt ihr ein leckeres Dessert.

Marzipancreme mit SchokostückchenNeben der Tatsache, dass die Creme ratzfatz fertig gerührt ist, ist das Rezept auch noch kinderleicht zu machen. Hier kann eigentlich nichts schief gehen. Falls das Dessert nicht zu Ostern sein sollte, lasst einfach die Schokoladeneier als Dekoration weg und schon ist es ein schnelles, leckeres Ganzjahresrezept. 😉

Marzipancreme mit SchokostückchenSo und nun wünsche ich euch frohe Ostern, genießt die Tage mit euren Liebsten und gönnt euch ein bisschen Freizeit und Erholung. 🙂

Marzipancreme mit Schokostückchen
Marzipancreme mit Schokostückchen


Rezept drucken (mit Bild)
Rezept drucken (ohne Bild)

Zubereitung: 10 min

Zutaten für 3 Portionen:
100 g Marzipanrohmasse
50 ml Milch/Mandelmilch
100 g Sahne
50 g Joghurt
50 g Quark
1 Pck. Sahnesteif
1 Prise gemahlene Vanille
50 g Schokolade, z. B. Vollmilch

Für die Deko:
40 g Schokolade, z. B. Vollmilch und Marzipanschokolade
9 kleine Schokoladeneier

Besonderes Werkzeug:
Handrührgerät mit Schneebesen

Zubereitung:
Die Marzipanrohmasse in eine Schüssel zerrupfen und die Milch darüber geben. Die Schüssel kurz in die Mikrowelle geben und nur so lange erwärmen bis man die Marzipanmasse gut durchrühren kann. Bitte jedoch nicht zu stark erwärmen! Mit einer Gabel alles solange durchrühren bis sich eine homogene Masse gebildet hat. Beiseite stellen.

Die Sahne mit dem Sahnesteif steif schlagen. Joghurt, Quark und Vanille dazugeben und kurz unterrühren. Nun die cremige Marzipan-Milch Masse hinzugeben und ebenfalls kurz unterrühren bis sich alles schön verbunden hat. Die Schokolade klein hacken und mit einem Löffel unterheben. Die Creme in Dessertgläser füllen.

Für die Deko die Schokolade, z. B. halbe Menge davon Vollmilchschokolade und halbe Menge Marzipanschokolade, klein hacken. Diese nun auf die Cremes streuen. Jedes Glas mit drei kleinen Schokoladeneier dekorieren.

Das Dessert bis zum Verzehr kühl stellen.

Viel Spaß beim Nachmachen und einen guten Appetit!

Eure Sarah ♥

Marzipancreme mit Schokostückchen

0 comment

Nutella-Bananen Creme mit karamellisierten Haselnüssen

Nutella-Bananen Creme mit karamellisierten HaselnüssenAlle Nutella- und Bananenfreunde, sollten unbedingt dieses Dessert ausprobieren. Es ist unglaublich cremig, fluffig und echt süchtigmachend. Die karamellisierten Haselnüsse sind das Tüpfelchen auf dem i. Wir finden, dass alles super miteinander harmoniert und von euch schleunigst ausprobiert werden sollte. 😉 Das Gute an diesem Dessert ist, dass man es auch gern schon einen Tag vorher zubereiten kann und somit eventuell weniger Stress in der Vorbereitung hat.

Nutella-Bananen Creme mit karamellisierten HaselnüssenVielleicht mag das Dessert erst einmal etwas unspektakulär aussehen, aber es ist echt der Knaller. Da es in meiner Familie – wie wahrscheinlich in fast allen – auch echte Nutella-Liebhaber gibt, habe ich das Dessert zu einem Familientreffen mitgebracht. Es ist bei wirklich allen gut angekommen.

Nutella-Bananen Creme mit karamellisierten HaselnüssenAlso: Probiert diese Nutella-Bananen Creme aus! Lecker, lecker, lecker sag ich nur. 🙂

Nutella-Bananen Creme mit karamellisierten Haselnüssen
Nutella-Bananen Creme mit karamellisierten Haselnüssen


Rezept drucken (mit Bild)
Rezept drucken (ohne Bild)

Zubereitung: 25 min

Zutaten für 4 Portionen:

Für die Nutella-Creme:
125 g Mascarpone
100 g Sahne
½ Pck. Sahnesteif
75 g Nutella
1 Prise Salz
1 Prise gemahlene Vanille
10 g Puderzucker
20 ml Milch

Für die Bananen-Creme:
100 g Sahne
75 g Joghurt
½ Pck. Sahnesteif
1 Banane
1 TL Zitronensaft
10 g Puderzucker

Für die karamellisierten Nüsse:
25 g Haselnüsse
8 g Butter (ca. ½ EL)
15 g brauner Zucker

Besonderes Werkzeug:
Handrührgerät mit Schneebesen
Mixer, Zerkleinerer

Zubereitung:
Als erstes wird die komplette Sahne (von beiden Cremes) mit dem kompletten Sahnesteif steif geschlagen. Anschließend für die Nutella-Creme die Mascarpone, Nutella, Salz, Vanille, Puderzucker und Milch mit den Schneebesen des Handrührgeräts zu einer cremig-glatten Masse schlagen. Die Hälfte der steifen Sahne mit einem Teigschaber oder Löffel unterrühren. Die Nutella-Creme nun in die Dessertgläser füllen.

Als nächstes die Bananen, den Joghurt, Zitronensaft und Puderzucker in einen Mixer/Zerkleinerer geben und fein mixen. Hier die restliche steife Sahne unterrühren und ebenfalls in die Dessertgläser füllen. Die Gläser nun kalt stellen.

Für die karamellisierten Nüsse die Butter in einem Topf zum Schmelzen bringen. Die Haselnüsse mit einem Messer etwas zerkleinern, dabei dürfen große und kleine Stücke entstehen. Die Nüsse zur Butter in den Topf geben und alles unter Rühren kurz anrösten. Den braunen Zucker hinzugeben und kurz karamellisieren lassen. Die Nüsse nun portionsweise mit einem Teelöffel zu ganz kleinen Häufchen auf ein Backpapier setzen. Sobald sie abgekühlt sind, können die Nüsse auf die Dessertgläser verteilt werden. So verhindert man, dass die Nüsse im Dessertglas nicht aneinander kleben und man sie gut essen kann.

Bis zum Verzehr, jedoch mindestens 2 Stunden, kühlen. Das Dessert kann auch gern schon einen Vortag hergestellt werden.

Viel Spaß beim Nachmachen und einen guten Appetit!

Eure Sarah ♥

Nutella-Bananen Creme mit karamellisierten Haselnüssen

0 comment

Winterliches Beeren Crumble mit weißer Schokolade

Winterliches Beeren Crumble mit weißer SchokoladeDieses Beeren Crumble ist so lecker und einfach gemacht, das müsst ihr mal ausprobieren! 🙂 Die Kombination von gemischten Beeren, Zimt und Haselnüssen passt super zum Winter. Falls ihr also auf der Suche nach einem tollen Dessert seid, evtl. sogar für euer Weihnachtsfest, dann probiert doch mal dieses winterliche Crumble mit weißer Schokolade aus. Wir finden, dass die zweierlei Glasuren das knusprige Crumble schön abrunden und toll aussehen. Wir persönlich mögen Crumble sehr, da es so vielfältig abwandelbar, schnell gemacht und einfach zuzubereiten ist.

Winterliches Beeren Crumble mit weißer SchokoladeDas Beeren Crumble ist wirklich schnell gemacht. Falls ihr gerade Gäste da habt und ein ganz frisches Crumble servieren möchtet, dann lässt es sich auch problemlos innerhalb weniger Minuten fertig schichten und in den Ofen schieben. Dazu könnt ihr die Streusel auch schon vorbereiten, bevor die Gäste da sind und in den Kühlschrank stellen. Die Beeren könnt ihr entweder kurz in der Mikrowelle antauen lassen oder ihr holt sie einfach 1 Stunde vor der Zubereitung aus der Gefriertruhe. Alles schnell nach Rezept in die Auflaufform geben und ab in den Ofen. Während das Crumble knusprig backt, könnt ihr euch anderweitig mit euren Gästen beschäftigen. 🙂 Das Crumble aus dem Ofen nehmen, leicht abkühlen lassen und noch warm servieren. Mhhmm…einfach gut!

Winterliches Beeren Crumble mit weißer SchokoladeKennt ihr auch schon meine anderen Crumble Versionen?

Winterliches Beeren Crumble mit weißer Schokolade

Winterliches Beeren Crumble mit weißer Schokolade
Winterliches Beeren Crumble mit weißer Schokolade


Rezept drucken (mit Bild)
Rezept drucken (ohne Bild)

Zubereitung: 15 min
Backen: 30 min
Zeit insgesamt: 45 min

Zutaten für 4 Personen:
300 g gemischte Beeren, tiefgekühlt
2 Pck. Vanillezucker
150 g Mehl
80 g Haselnüsse, gemahlen
30 g Haselnüsse, gehackt
40 g Zucker
1 Pck. Vanillezucker
1,5 TL Zimt
110 g Butter, geschmolzen

Für die Glasur:
80 g weiße Schokolade
1 EL Öl, neutrales
50 g Puderzucker
2 EL Beerensaft

Besonderes Werkzeug:
Auflaufform 15 x 20 cm

Zubereitung:
Den Backofen auf 180 °C Ober- und Unterhitze vorheizen. Eine Auflaufform mit etwas Butter einpinseln.

Die tiefgekühlten Beeren kurz in der Mikrowelle auftauen lassen, in ein Sieb geben und den Saft dabei auffangen. Die Beeren in die Auflaufform geben. Den Vanillezucker über die Beeren streuen.

In einer Rührschüssel Mehl, gemahlene und gehackte Haselnüsse, Zucker, Vanillezucker und Zimt vermischen. Die geschmolzene Butter dazu geben und alles mit den Händen zu Streuseln kneten und auf den Beeren verteilen. Dabei dürfen gern große und kleine Streusel entstehen.

Das Crumble wandert nun für etwa 30 min auf die mittlere Schiene des Backofens. Anschließend herausnehmen und leicht abkühlen lassen.

Während das Crumble etwas abkühlt, kann die weiße Schokolade mit etwas Öl über einem Wasserbad zum Schmelzen gebracht werden. Die Schokolade gut verrühren und streifenweise auf dem Crumble verteilen. Den Puderzucker mit dem aufgefangenen Beerensaft klümpchenfrei verrühren und ebenfalls das Crumble damit dekorieren.

Das winterliche Beeren Crumble schmeckt noch lauwarm am besten. Eine Kugel Vanilleeis passt auch toll dazu. Wir lieben das Crumble aber einfach so, nur mit der bunten Glasur. 🙂

Viel Spaß beim Nachbacken und einen guten Appetit!

Eure Sarah ♥

Winterliches Beeren Crumble mit weißer Schokolade

0 comment