Süßkartoffel-Zucchini Rösti mit KräuterdipWir haben erst vor kurzem diese unglaublich leckeren Süßkartoffel-Zucchini Rösti gemacht und ich könnte sie schon wieder verdrücken. Ich hätte mich echt reinlegen können, so lecker waren sie. Um ehrlich zu sein, hatte ich absolut nicht damit gerechnet, dass sie so lecker schmecken werden. Aber Tatsache…das haben sie. Und wie! Außen schön knusprig und innen weich. Also falls ihr auch mal Lust auf ein gesundes Mittag- oder Abendessen habt, das in Form von Rösti daher kommt, dann probiert doch unbedingt mal dieses Rezept aus. Was ihr jedoch beachten solltet ist, dass ihr die Rösti in viel Öl braten solltet, ansonsten werden sie nicht so schön knusprig. Olivenöl soll ja nicht ganz sooo übel sein für unseren Körper….hab ich mal gehört. 😀 Ich habe zu den Röstis einen Kräuterquark und Salat serviert, was das Ganze noch perfekt abrundete. Jedoch hätte man die Rösti auch wirklich pur vernaschen können.

Süßkartoffel-Zucchini Rösti mit KräuterdipIch muss ja sagen, ich gerate bei Rösti immer in totalen Stress. Warum? Das weiß ich selbst nicht so genau. Vielleicht liegt es auch daran, dass meine Tochter zurzeit auch gerne mitkochen möchte und ich somit einhändig kochen darf. Sie sitzt nebenbei auf meinem anderen Arm und hat den besten Platz, um alles genau zu verfolgen. 😀 Auf jeden Fall war ich auch dieses Mal sehr froh darüber, als ich die Rösti nun fertig angerichtet auf meinem Teller hatte und los knipsen konnte. Aber es hat sich gelohnt. Auch meine Tochter fand diese Süßkartoffel-Zucchini Rösti absolut lecker. Na das soll doch was heißen, wenn die Kleine gern freiwillig Gemüse isst. 🙂

Süßkartoffel-Zucchini Rösti mit Kräuterdip
Süßkartoffel-Zucchini Rösti mit Kräuterdip


Rezept drucken (mit Bild)
Rezept drucken (ohne Bild)

Zubereitung: 45 min

Zutaten für ca. 10 Röstis:

Für die Röstis:
350 g Süßkartoffel
2 mittelgroße Zucchini + 1 TL Salz
2 Eier (Kl. M)
4 EL Haferflocken, fein
½ TL Muskatnuss, gemahlen
1 Prise Salz
1 Prise Pfeffer

Für den Kräuterdip:
150 g Quark
150 g Joghurt
Prise Salz, Pfeffer, Muskatnuss
nach Belieben Kräuter (z. B. Schnittlauch, Petersilie, Dill)

Außerdem:
viel Öl zum Ausbacken (z. B. Olivenöl)

Besonderes Werkzeug:
Reibe

Zubereitung:
Als erstes die Zucchini waschen und in eine Schüssel fein hineinreiben. 1 TL Salz hinzugeben und einmal durchrühren. Die Zucchini nun für mindestens 20 min stehen lassen, sie wird in dieser Zeit entwässern. Das Salz hilft bei diesem Vorgang.

In der Zwischenzeit die Süßkartoffel schälen und in eine andere Schüssel ganz fein reiben. Hier nun die Haferflocken und die Gewürze hinzugeben und vermischen. Falls nach ein paar Minuten Wasser entstehen sollte, dieses einfach wegschütten.

Nach der Ziehzeit der Zucchini diese portionsweise in die Hände nehmen und auspressen. Die Masse sollte nicht mehr nass sein. Die ausgedrückte Zucchini anschließend in die Süßkartoffelmischung geben. Die Eier hinzugeben und alles sehr gut vermischen.

Eine (oder zwei) Pfannen mit viel Öl erhitzen. Mit einem Löffel die Gemüsemasse in die Pfanne geben und zu runden Talern formen. Solange braten lassen bis die Unterseite goldgelb geworden ist. Anschließend wenden und ebenfalls goldgelb braten lassen. Die fertigen Röstis können in einem 50 °C warmen Backofen warm gehalten werden.

Nun fehlt nur noch der Kräuterdip: hierzu alle genannten Zutaten in einer kleinen Schüssel vermischen.

Wer mag kann nun die Röstis auf einem Blatt- oder Pflücksalat angerichtet servieren und den Kräuterdip dazu reichen.

Viel Spaß beim Nachmachen und einen guten Appetit!

Eure Sarah ♥

Süßkartoffel-Zucchini Rösti mit Kräuterdip

8 Comments

8 comments on “Süßkartoffel-Zucchini Rösti mit Kräuterdip”

  1. Die Rösti sind wirklich sehr lecker. Das ist eine tolle Mischung mit den Süßkartoffeln. Hat alles mal wieder gut geklappt 🙂

  2. Liebe Sarah,
    wir haben die Röstis auch schon ausprobiert und die sind einfach meeeega lecker. Die wird es auf jedenfall bald wieder geben 😊! Liebe Grüße!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.