SpargelcremesuppeEine sehr feine und cremige Spargelcremesuppe. Die dazu selbstgemachten Croutons schmecken hervorragend dazu. Spargelcremesuppe ist eine leckere Vorspeise, die in der Spargelzeit unbedingt zu einem Menü dazu gehört. Wir essen sie aber auch total gern als Hauptspeise, da sie einfach wahnsinnig gut schmeckt. Lasst die Tütensuppen im Supermarktregal und kocht eure eigene Spargelcremesuppe. Es geht doch nichts über eine selbstgemachte Speise. 🙂

Spargelcremesuppe
Spargelcremesuppe


Rezept drucken

Zubereitung: 15 min
Kochzeit: 35 min
Zeit insgesamt: 50 min

Zutaten für 3 Personen:

500 g weißer Spargel
50 g Butter
60 g Mehl
1 l Wasser
100 ml Sahne
etwas Zitronensaft
½ TL Salz
1 Prise Zucker
1 Prise Pfeffer
1 Prise Muskat

Für die Croutons:
2 Scheiben Vollkorntoast
15 g Butter

Zubereitung:
Den Spargel schälen, die hölzernen Enden abschneiden. Tipp: Wenn sich das Ende nicht so gut abschneiden lässt, dann hat man zu wenig geschält. Den Spargel in 2 cm lange Stücke schneiden. (Je nach Dicke der Spargel. Wenn sie arg dick sind dann beispielsweise zusätzlich noch halbieren.)

Schalen und Enden 15 min in Wasser auskochen. Die Schalen und Enden abschöpfen und den Sud davon aufbewahren. Den Sud nun mit Salz und Zucker würzen. Die Spargelstückchen hineingeben und ca. 10 min kochen lassen.

In einem anderen Topf eine Mehlschwitze aus Butter und Mehl herstellen, indem man erst die Butter langsam zergehen lässt und dann das Mehl einrührt, bis eine feste Masse entsteht. Nun solange Spargelsud dazugeben bis es aufgebraucht ist, immer wieder gut durchrühren, damit es sich gut mit der Mehlschwitze verbinden kann. Die Spargelstückchen dazugeben, mit Zitronensaft, Pfeffer und Muskat würzen. Zum Schluss noch mit Sahne abschmecken und nochmals kurz köcheln lassen.

Für die Croutons in der Zwischenzeit das Toast in kleine Würfel schneiden. Die Butter in einem kleinen Topf zerlassen und die Würfel hineingeben. Solange anbraten, bis sie eine goldbraune Farbe bekommen. Immer mal wieder umrühren und darauf achten, dass sie nicht anbrennen.

Die heiße Suppe in einen Suppenteller füllen und mit den Croutons garnieren.

Viel Spaß beim Nachkochen und einen guten Appetit!

Eure Sarah ♥

2 Comments

2 comments on “Spargelcremesuppe mit Croutons”

  1. Hallo Sarah,
    das Rezept hört sich super an! Werde es bei Gelegenheit gleich mal ausprobieren. Schade, dass es Spargel ja nicht das ganze Jahr über gibt!
    LG Nici

    • Hallo Nici,
      das freut mich. Dann darfst du mir mal bei Gelegenheit berichten, wie die Suppe geworden ist und ob sie dir geschmeckt hat. 🙂
      Lieben Gruß, Sarah

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.