Schokopudding mit Himbeersahne - süße VersuchungHeute habe ich ein ganz einfaches und fixes Dessertrezept für euch. Dieser Schokopudding mit Himbeersahne ist sooo cremig und gut, da kommt man einfach nicht dran vorbei. Selbstgekochter Schokopudding schmeckt sowieso besser als gekaufter, das steht (für mich) fest. Warum Tütenpudding, wenn es frisch gekocht so lecker schmeckt und auch noch so einfach und schnell gemacht ist? Oben drauf eine Sahnehaube, verfeinert mit Himbeeren. Schoko und Frucht in einem. Klingt das nicht wie Musik in den Ohren?

Süß dekoriert könnt ihr dieses Dessert auch eurer/m Liebsten, zum Beispiel zu einem besonderen Anlass oder zum Valentinstag, servieren.

Schokopudding mit Himbeersahne - süße VersuchungIch muss gestehen, immer wenn ich Pudding koche, kann ich es eigentlich nicht abwarten bis er abgekühlt ist. Er wird jedes Mal aufs Neue noch warm verschlungen (dann natürlich ohne Sahne, die würde ja sonst schmelzen 😀 ). Dieses Mal musste ich mich also wirklich sehr beherrschen den Pudding nicht wieder warm zu essen, ich wollte ja schließlich Bilder von drei Gläsern. 😉

Meine Lieben, ihr habt gerade mal wieder einen Schokohunger? Schnell und lecker könnt ihr diesen ganz einfach mit diesem Schokopudding stillen. Eine andere Möglichkeit den kleinen Schokohunger schnell zu stillen wäre zum Beispiel mit den absolut leckeren Schoko-Brownies oder mit der gesunden Schokomousse.

Bedenkt bei der Zubereitung bitte unbedingt, dass der Schokopudding vollständig abgekühlt sein muss, bevor die Sahne darauf gespritzt wird. Ansonsten habt ihr leider nur noch zerlaufene Sahne und das schmeckt gar nicht gut. 😀

Schokopudding mit Himbeersahne - süße Versuchung
Schokopudding mit Himbeersahne - süße Versuchung


Rezept drucken (mit Bild)
Rezept drucken (ohne Bild)

Zubereitung: 20 min (ohne Abkühlzeit)

Zutaten für 3 bis 4 Portionen:
500 ml Milch
30g Speisestärke
90 g Zartbitterschokolade
40 g Zucker
1 TL Vanilleextrakt

Für die Himbeersahne:
100 ml Sahne
25 g Himbeeren, tiefgekühlt
5 – 10 g Zucker
1 Prise gemahlene Vanille
½ Pck. Sahnesteif

Besonderes Werkzeug:
Handrührgerät mit Schneebesen
Sieb

Zubereitung:
Die Schokolade in kleine Stücke brechen/schneiden und in einen Topf geben. Zur Schokolade kommt nun 450 ml Milch und die Vanille. Die Zutaten auf dem Herd unter regelmäßigem Rühren erhitzen, sodass sich die Schokolade auflöst und die Milch anfängt zu kochen. Achtung! Milch kann sehr schnell überkochen, darum bitte immer viel Rühren!

In der Zwischenzeit die restliche Milch mit der Speisestärke und dem Zucker in einer kleinen Schüssel klümpchenfrei verrühren.

Das Stärkegemisch nun zur kochenden Milch geben und kräftig mit einem Kochlöffel oder mit einem Schneebesen verrühren. Den Pudding nun etwa 1 min kochen lassen und dabei kräftig rühren. Den heißen Pudding in Dessertgläser füllen. Diesen nun entweder mit Frischhaltefolie abdecken, falls man keine „Puddinghaut“ mag oder ihn einfach ohne Folie vollständig abkühlen lassen.

Die Himbeeren auftauen lassen (evtl. kurz in die Mikrowelle stellen). Anschließend mit einer Gabel kurz zerkleinern und durch ein Sieb streichen, damit keine Himbeerkerne mehr darin sind.

Die Sahne mit Sahnesteif und Zucker steif schlagen. Danach den Großteil des Himbeerpürees dazugeben und kurz unterrühren. Einen kleinen Teil des Himbeerpürees benötigen wir für die Dekoration. Die Sahne in einen Spritzbeutel mit Sterntülle füllen und auf den erkalteten Pudding kreisförmig spritzen. Das restliche Himbeerpüree an der Sahne herunterlaufen lassen.

Viel Spaß beim Nachmachen und einen guten Appetit!

Eure Sarah ♥Schokopudding mit Himbeersahne - süße Versuchung

4 Kommentare

4 Kommentare bei Schokopudding mit Himbeersahne – süße Versuchung

  1. Eva
    5. Februar 2017 um 21:36 ( Vor 4 Monaten )

    Tolles Rezept, tolle Seiten.
    LG aus der Steiermark Eva

    Antworten
    • Sarah
      6. Februar 2017 um 15:31 ( Vor 4 Monaten )

      Vielen Dank für das Kompliment, liebe Eva.
      Viele Grüße, Sarah

      Antworten
  2. Birgit
    6. Februar 2017 um 11:11 ( Vor 4 Monaten )

    Wieder ein tolles Rezept, das ich gleich ausprobieren muss! Den Kaffee-Baileys-Kuchen habe ich schon gemacht – köstlich! Danke, dass Deine Rezepte so praktisch im pdf-Format auszudrucken sind, das ist ein toller Service für Deine Leserinnen.
    Liebe Grüße aus Wien – Birgit

    Antworten
    • Sarah
      6. Februar 2017 um 15:33 ( Vor 4 Monaten )

      Liebe Birgit,
      Vielen Dank für deinen netten Kommentar! 🙂 Freut mich sehr, dass der Baileyskuchen geschmeckt hat und dass du noch weitere Rezepte von mir ausprobieren möchtest. So etwas freut mich immer sehr! 🙂
      Na dieser „Service“ ist doch das Mindeste was ich für euch tun kann.
      Viele Grüße aus dem Schwabenländle, Sarah

      Antworten

Hinterlasse eine Nachricht

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kommentar *