Schoko-Kaffee Kuchen – was will man mehr?Schokoholics aufgepasst! Das ist DER Kuchen für absolute Schokoladenfans! Der Kuchen ist fest, saftig und einfach nur Schoko pur. Okay…ein bisschen Kaffee solltet ihr schon auch mögen. 😀 Aber der Kaffeegeschmack ist eher im Hintergrund und so kam es, dass selbst Kaffeehasser diesen Kuchen gern aßen. Aber so richtig genial finden wir die Glasur, die schön dick aufgetragen wird.

Schoko-Kaffee Kuchen – was will man mehr?Was will man mehr? Gib mir ein Stück von diesem Kuchen und ich bin glücklich! 🙂 Wenn man dann noch einen Klecks Sahne dazu bekommt, ist doch alles super, oder? Man braucht keine Torte, wenn man diesen Kuchen kennt. Er ist so genial saftig und dann noch diese oberleckere Schokoglasur…oh man! Wahnsinn. 🙂 Ich habe den Kuchen erst letztens wieder gemacht, weil ich ihn so toll finde. Dieses Mal für meine Familie zum sonntäglichen Kaffeeklatsch. 🙂 Alle waren begeistert.

Schoko-Kaffee Kuchen – was will man mehr?Er würde aber auch super zum Silvester- oder Neujahrskaffee passen. Durch den Kaffee werden alle schön fit. 😀

Schoko-Kaffee Kuchen – was will man mehr?Meine Lieben, ich wünsche euch nun allen einen guten Rutsch ins Neue Jahr. Feiert schön, genießt das leckere Essen und die gemeinsame Zeit mit euren Liebsten. ♥

Schoko-Kaffee Kuchen – was will man mehr?
Schoko-Kaffee Kuchen – was will man mehr?


Rezept drucken (mit Bild)
Rezept drucken (ohne Bild)

Zubereitung: 15 min
Backen: 45 min
Zeit insgesamt: 1 Std.

Zutaten für eine 20 cm Springform:
200 ml heißer Kaffee
70 g Kakaopulver
2 Eier, zimmerwarm
150 ml Sonnenblumenöl
230 g Mehl
150 g Zucker
2 TL Backpulver
1 Prise Salz
1 Prise Muskatnuss
1 Prise gemahlene Vanille oder 1 Pck. Vanillezucker

Für die Glasur:
80 ml Sahne
15 g Kakaopulver
30 ml Kaffee
70 g Schokolade, z. B. Zartbitter oder Vollmilch
1 Prise Salz
20 g Butter
1 EL Puderzucker

Für die Tränke:
40 ml Kaffee

Besonderes Werkzeug:
Küchenmaschine oder Handrührgerät mit Schneebesen

Zubereitung:
Einen Kaffee mit etwa 280 ml kochen. Für den Teig 200 ml heißen Kaffee mit Kakaopulver verrühren und beiseite stellen.

Eine Springform mit etwas Öl einpinseln und leicht mit Kakao ausstäuben. Den Backofen auf 180 °C Ober- und Unterhitze vorheizen.

Die zimmerwarmen Eier in einer Rührschüssel cremig aufschlagen. Das Öl langsam hinzufügen und weiter schlagen bis eine Mayo ähnliche Masse entsteht. In einer anderen Rührschüssel Mehl, Zucker, Salz, Backpulver und Muskatnuss vermischen. Die leicht abgekühlte Kaffee-Kakao Mischung zur Mayomischung dazugeben und verrühren. Die trockenen Zutaten dazu geben und alles ganz kurz unterrühren.

Den Teig in die vorbereitete Springform füllen und auf der mittleren Schiene etwa 45 min backen. Unbedingt die Stäbchenprobe durchführen! Sobald nichts mehr am Holzspieß kleben bleibt, den Kuchen sofort heraus nehmen.

Den Kuchen aus der Form lösen und 15 min abkühlen lassen. Evtl. die Kuppel mit einem Messer etwas begradigen (falls der Teig sehr nach oben hin aufgegangen ist und euch dies stört) und mit einem Holzspieß mehrere Löcher in den Teig einstechen. Etwa 50 ml Kaffee darüber träufeln und einziehen lassen.

Für die Glasur die Schokolade grob hacken. Die Sahne in einen Topf geben und zusammen mit 30 ml Kaffee und dem Kakaopulver aufkochen lassen und dabei ständig rühren. Den Topf vom Herd nehmen und die gehackte Schokolade einrühren – dabei so lange rühren bis sich die Schokolade vollständig aufgelöst hat. Butter, Salz und Puderzucker hinzugeben und ebenfalls verrühren. Die Glasur auf dem Kuchen verteilen und an den Seiten herunterlaufen lassen.

Viel Spaß beim Nachbacken und einen guten Appetit!

Eure Sarah ♥

Schoko-Kaffee Kuchen – was will man mehr?

1 Comment

1 comment on “Schoko-Kaffee Kuchen – was will man mehr?”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.