SchneeflöckchenSeid ihr auch schon im Plätzchen-Backwahn angekommen? Ich backe schon viele Jahre Plätzchen. Aber diese Schneeflöckchen sind bisher total an mir vorbei gegangen. Ich habe keine Ahnung wie das passieren konnte. 😀 Sie sind sooo fein, mürbe und einfach nur zart! Sie haben eine ganz leichte Zitronennote und schmelzen förmlich im Mund, wenn man sie mit der Zunge gegen den Gaumen drückt. Vermutlich kommt auch daher der Name Schneeflöckchen. Sie sind ohne Ei gebacken, dafür aber mit viel Speisestärke. Darum sehen die Plätzchen ein wenig „blass“ aus, aber genau so sollen sie sein. Achtet also unbedingt darauf, dass sie beim Backen nicht braun werden. Eine Schneeflocke ist ja auch weiß. 😉

SchneeflöckchenDas Muster der Plätzchen habe ich mit einer Gabel hergestellt. Dafür einfach die Gabel in etwas Mehl tauchen und in die Teigkugel hineindrücken, und dann nochmals um 90 ° versetzt hineindrücken, so entstehen leichte Kreuze. Easy peasy also! 😉

SchneeflöckchenWenn ihr Pflanzenmargarine anstatt Butter verwendet, bekommt ihr sogar eine vegane Variante der Plätzchen.

Eins ist sicher: diese süßen Schneeflöckchen wird es auch nächstes Jahr wieder geben!! 🙂

Schneeflöckchen
Schneeflöckchen


Rezept drucken (mit Bild)
Rezept drucken (ohne Bild)

Zubereitung: 20 min
Backen: 2 x 12 min
Zeit insgesamt: etwa 45 min

Zutaten für etwa 50 Stück:
250 g Butter, weich
100 g Puderzucker
Abrieb einer halben Zitrone
großzügig gemahlene Vanille oder 2 Pck. Vanillezucker
1 Prise Salz
180 g Speisestärke
170 g Mehl

Zum Bestäuben: Puderzucker

Besonderes Werkzeug:
Küchenmaschine oder Handrührgerät mit Schneebesen

Zubereitung:
Den Backofen auf 170 °C Ober- und Unterhitze vorheizen. Zwei Backbleche mit Backpapier belegen.

Die weiche Butter mit dem Puderzucker cremig aufschlagen. Anschließend die restlichen Zutaten dazu geben und alles zügig zu einem dicklichen Teig rühren.

Mit befeuchteten Händen den Teig zu walnussgroßen Kugeln formen und mit etwas Abstand auf das Backblech setzen. Die Gabel leicht bemehlen und in die Kugeln drücken, sodass sie etwas flacher werden. Die Gabel um 90 ° drehen und erneut in die Kugel drücken. So entstehen schöne leichte Kreuze.

Nun wandern die Schneeflöckchen für etwa 12 bis 14 min auf die mittlere Schiene des Backofens. Sie dürfen auf keinen Fall braun werden und sollten schön hell bleiben.

Nachdem die Plätzchen aus dem Ofen geholt wurden, am besten zeitnah vom Blech nehmen und auf einem Kuchengitter abkühlen lassen. Anschließend noch mit etwas Puderzucker bestäuben und schon dürfen die kleinen Schneeflöckchen in den Mund wandern. 🙂

Viel Spaß beim Nachbacken und einen guten Appetit!

Eure Sarah ♥

Schneeflöckchen

0 comment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.