Oreo-Eiscreme – supercremig auch ohne EismaschineHeute habe ich ein supercremiges Oreo-Eis für euch, das auch ganz ohne Eismaschine gelingt. Selbstgemachtes Eis ist doch echt genial. Man kann alle möglichen Geschmacksrichtungen zaubern. Ich habe mich dieses Mal für eine echt tolle Oreo-Eiscreme entschieden, die ganz viele Oreo-Stückchen hat. Das Oreo-Eis ist durch die Kekse natürlich süß, aber es passt einfach zu dieser Eissorte. Meinem Mann schmeckt es auch super gut und wer hätte es gedacht: unserer Tochter natürlich auch! 😀

Oreo-Eiscreme – supercremig auch ohne EismaschineSelbst Cremeeis herzustellen ist gar nicht schwer. Man rührt an sich nur die Zutaten zusammen, gibt sie in eine gefriergeeignete Form und wartet dann etwa 5 Stunden bis das Eis schön durchgekühlt ist. Wenn das Eis zu fest geworden ist, dann holt man es etwa 20 min vor dem Verzehr aus der Tiefkühltruhe und genießt es anschließend. Und da mir klar ist, dass nicht jeder von euch eine Eismaschine besitzt, musste unbedingt ein Rezept her, das auch gut ohne Eismaschine auskommt. Was soll ich sagen? HIER ist es. 🙂

Also das Eis wird nächstes Jahr definitiv nochmal zubereitet, das steht fest. Schluss. Aus. Fertig. So einfach ist das. Es ist cremig, voll von leckeren Oreo-Stückchen und herrlich süß.

Oreo-Eiscreme – supercremig auch ohne Eismaschine
Oreo-Eiscreme – supercremig auch ohne Eismaschine


Rezept drucken (mit Bild)
Rezept drucken (ohne BIld)

Zubereitung: 5 min
Kühlzeit: etwa 5 Stunden
Zeit insgesamt: mind. 5 Stunden

Zutaten für etwa 1000 g Eis:
200 ml Sahne
250 g Mascarpone
400 g gezuckerte Kondensmilch
1 sehr großzügige Prise gemahlene Vanille oder das Mark einer Vanilleschote
1 Prise Salz
200 g Oreo Kekse + 2 Oreo Kekse

Besonderes Werkzeug:
Handrührgerät mit Schneebesen

Zubereitung:
Zuerst die kalte Sahne mit der Mascarpone, dem Salz und der Vanille in einer Rührschüssel steif schlagen. Anschließend die Kondensmilch mit einem Teigschaber leicht unterrühren.

Nun 200 g Oreo-Kekse in einen Gefrierbeutel geben und mit einem schweren Gegenstand zerkleinern. Dabei dürfen gern einige große Stücke übrig bleiben. Die zerkleinerten Kekse nun mit einem Teigschaber unter die Sahne-Masse heben.

Die Creme in eine gefriergeeignete Form füllen, zwei Oreo-Kekse grob zerkleinern und als Topping darauf geben. Anschließend mit einem Deckel abdecken und für etwa 5 Stunden in das Gefrierfach stellen. Im Anschluss ist es direkt verzehrbereit.

Falls das Eis zu fest geworden ist, einfach 20 min vor dem Verzehr aus dem Gefrierfach nehmen und ein wenig antauen lassen.

Viel Spaß beim Nachmachen und einen guten Appetit!

Eure Sarah ♥

Oreo-Eiscreme – supercremig auch ohne Eismaschine

0 comment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.