Herzhaft gefüllter Dinkel-HefekranzBald steht Ostern vor der Tür! Da sehr viele Familien an Ostern gern mal brunchen, habe ich heute einen leckeren Osterkranz bzw. einen herzhaft gefüllten Hefekranz für euch. Er eignet sich einfach perfekt für einen Brunch – ob noch warm serviert oder kalt – beides ist ein Genuss. Falls ihr nicht unbedingt etwas für Ostern sucht…dieser Hefekranz schmeckt auch super zum Grillen dazu. Ob mit Steak, Salat oder Grillkäse…einfach lecker!

Herzhaft gefüllter Dinkel-HefekranzIch habe den Kranz mit Dinkelmehl und Honig gebacken. Ihr könnt aber auch ganz normales Weizenmehl und Zucker dafür verwenden. Der Kranz ist total weich und fluffig. Man könnte den Kranz auch mit beliebig anderen Zutaten füllen, zum Beispiel eine Art Pizzafüllung.

Ihr möchtet lieber etwas Süßes für euren Osterbrunch backen? Wie wäre es dann mit den unglaublich weichen Rhabarber-Zimtschnecken oder mit meinem Hefezopf?

Herzhaft gefüllter Dinkel-Hefekranz
Herzhaft gefüllter Dinkel-Hefekranz



Zubereitung: 20 min
Warte-, Gehzeit: 1 Std. 30 min
Backzeit: 25 bis 30 min
Zeit insgesamt: 2 Std. 20 min

Zutaten für 2 Hefekränze:

Für den Hefeteig:
500 g Dinkelmehl, 630er
250 ml Milch, lauwarm
20 g Honig
21 g Hefe, frisch (1/2 Würfel)
1 Ei (Kl. M)
75 g Butter, zerlassen
10 g Salz
1 Prise Pfeffer

Zum Bestreichen:
1 Ei (Kl. M)
1 Prise Salz
1 Prise Zucker

Für die Füllung:
400g Hüttenkäse
350 g Frischkäse, Doppelrahmstufe
6 EL Schnittlauch, fein geschnitten
2 Knoblauchzehen
Salz, Pfeffer

Besonderes Werkzeug:
Küchenmaschine/Handrührgerät mit Knethaken
Schneebesen
Wellholz/Nudelholz

Zubereitung:
Das Mehl in eine große Schüssel sieben. Die Milch in einem separaten Gefäß lauwarm erhitzen und darin den Honig und die Hefe auflösen lassen. Das Ei kräftig mit einem Schneebesen unterrühren, damit sich wirklich alles gut verteilt.

Die Flüssigkeit zum Mehl gießen, die zerlassene Butter, das Salz und den Pfeffer hinzugeben. Alles etwa 7 bis 8 min mit den Knethaken durchkneten lassen bis sich der Teig von der Schüssel löst. Den Teig zu einer Kugel formen und zurück in die Schüssel legen. Die Schüssel mit einem feuchten Küchentuch abdecken. In einem 50 °C erwärmten Ofen um das Doppelte aufgehen lassen. Dies kann etwa 60 min dauern. Im Sommer könnt ihr den Ofen an dieser Stelle auslassen und den Teig bei den warmen Temperaturen im Zimmer oder z. B. auf dem Balkon aufgehen lassen. Dies kann dann je nach Temperatur 1,5 bis 2 Stunden dauern.

In der Zwischenzeit kann die Füllung zubereitet werden. Dafür alle Zutaten bis auf den Knoblauch in eine Schüssel geben. Den Knoblauch schälen und durch eine Knoblauchpresse drücken oder sehr fein häckseln. Alles gut vermischen.

Eine Arbeitsfläche mit Mehl bestäuben. Den Teig darauf geben und kurz durchkneten. Anschließend den Teig in zwei Teile trennen. Den ersten Teil auf einer bemehlten Arbeitsfläche ganz dünn ausrollen, mit der Hälfte der Füllung bestreichen und von der langen Seite her einrollen. Nun die Rolle einmal der Länge nach durchschneiden. Die zwei entstandenen Stränge miteinander verdrehen und anschließend in einen Kreis legen. Die Enden etwas zusammendrücken, damit der Kranz beim Backen die Form behält. Mit dem zweiten Teil des Teiges genauso verfahren. Die Kränze bei einem 50 °C erwärmten Ofen etwa 20 bis 25 min gehen lassen. Anschließend herausnehmen und den Backofen auf 180 °C Ober- und Unterhitze einheizen.

Das Ei mit Salz und Zucker verquirlen. Die Kränze damit bestreichen und nacheinander bei mittlerer Schiene etwa 25 bis 30 min lang backen.

Anschließend heiß, lauwarm oder kalt servieren.

Viel Spaß beim Nachbacken und einen guten Appetit!

Eure Sarah ♥

Herzhaft gefüllter Dinkel-Hefekranz

0 comment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.