Focaccia mit frischen Tomaten und RucolaFocaccia ist ein Fladenbrot, das aus Hefeteig hergestellt wird. Woher kommt dieses Fladenbrot? Natürlich aus Italien. 🙂 Durch die Hefe wird das Fladenbrot wunderbar locker und bekommt diesen typischen Hefegeschmack. Ich mag ja sowieso (fast) alles mit Hefe. Diese Focaccia überzeugt durch die frischen Tomaten und Rucola. Außen knusprig, innen locker und weich. 🙂 Das italienische Fladenbrot kann man ein wenig mit einer Pizza oder sogar eher mit einem Pizzabrot vergleichen. In Italien werden sie auch ab und zu zum Frühstück verzehrt, es gibt sie in süßen und herzhaften Varianten. Mittlerweile sind sie jedoch auch in Deutschland angekommen, hier werden sie meistens herzhaft belegt und zum Mittag- oder Abendessen serviert.

Focaccia mit frischen Tomaten und RucolaMeiner Meinung nach passen sie hervorragend zu Gegrilltem oder einfach zu einem Salat. Es wird immer so hergestellt, dass auf den fertigen Hefeteig Olivenöl, Kräuter und (in meinem Fall) Tomaten verteilt werden. Anschließend wird es knusprig gebacken. Wir essen zur Focaccia sehr gern Blattsalat mit gebratenen Champignons und Parmesansplitter.

Focaccia mit frischen Tomaten und Rucola
Focaccia mit frischen Tomaten und Rucola


Rezept drucken (mit Bild)
Rezept drucken (ohne Bild)

Zubereitung: 20 min
Wartezeit: 1 Std.
Backzeit: 20 min
Zeit insgesamt: 1 Std. 40 min

Zutaten fĂĽr 2 StĂĽck:

FĂĽr den Teig:
½ Würfel Frischhefe (21 g)
200 ml Wasser, lauwarm
400 g Mehl, Typ 550
1 TL Salz
½ TL Zucker
2 EL Ă–l

FĂĽr den Belag:
100 g Kirschtomaten, z. B. rote und gelbe
1 Handvoll Rucola
1 TL Oregano
1 TL Majoran
1 TL italienische Kräuter (z. B. von Knorr*)
½ TL Meersalz
4 EL Olivenöl

Besonderes Werkzeug:
Knethaken eines Handrührgeräts

Zubereitung:
Für den Teig die Hefe in das lauwarme Wasser hineinbröckeln und darin auflösen lassen. Das Mehl mit Salz und Zucker in einer Schüssel vermischen. Das Hefe-Wasser-Gemisch zusammen mit 2 EL Olivenöl zum Mehl geben. Das Ganze nun mit den Knethaken eines Handrührgeräts kneten bis ein glatter Teig entstanden ist. Falls die Knethaken irgendwann nicht mehr durchkommen, notfalls mit den Händen weiterkneten. Das kann schon mal 5 bis 10 min dauern. Den Teigballen in der Schüssel liegen lassen, mit einem feuchten Küchentuch abdecken und an einem warmen Ort 45 min gehen lassen bis der Teig doppelt so groß ist.

In der Zwischenzeit die Tomaten waschen und halbieren.

Den Backofen auf 220 °C Ober- und Unterhitze vorheizen. Ein Backblech mit Backpapier belegen.

Den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche nochmals gut durchkneten. Anschließend den Teig halbieren und zu 2 ovalen Fladen (jeweils circa 1,5 cm dick) ausrollen. Diese Fladen auf das Backblech legen.

Tomaten leicht andrücken, mit Kräutern und Meersalz bestreuen. 4 EL Olivenöl darüber träufeln.

Die fertig belegten Focaccia nun nochmals 15 min gehen lassen.

Nun werden die Focaccia bei mittlerer Schiene 20 min im Backofen knusprig gebacken. AnschlieĂźend herausnehmen und etwas abkĂĽhlen lassen. Wenn die Focaccia nicht mehr so heiĂź sind, den gewaschenen Rucola darauf verteilen und noch warm genieĂźen.

Dazu passt hervorragend ein Blattsalat mit Rucola, gebratenen Champignons und Parmesansplitter.

Viel SpaĂź beim Nachbacken und einen guten Appetit!

Eure Sarah ♥

Focaccia mit frischen Tomaten und Rucola

*Hinweis: Dieser Beitrag enthält Affiliate-Links.

2 Comments

2 comments on “Focaccia mit frischen Tomaten und Rucola”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.