Erdbeer-Rhabarber-MarmeladenmusHeute zwischendurch ein kleines Rezept. Selbstgemachte Marmelade schmeckt tausend Mal besser als gekaufte. ­čśë Darum habe ich heute passend zur Saison ein Erdbeer-Rhabarber-Marmeladenmus gekocht, das sehr samtig ist. Wenn man Erdbeeren mit in die Marmelade r├╝hrt, ben├Âtigt man nicht so viel Gelierzucker, da die Erdbeeren an sich schon sehr s├╝├č sind. Darum habe ich das Geliermittel ÔÇ×2 plus 1ÔÇť verwendet, bedeutet also 1 kg Fr├╝chte und 500 g Zucker. Das reicht auf jeden Fall aus.

Erdbeer-Rhabarber-Marmeladenmus
Erdbeer-Rhabarber-Marmeladenmus


Rezept drucken

Zubereitung: 50 min

Zutaten f├╝r 4 bis 5 Gl├Ąser:
550 g Erdbeeren
450 g Rhabarber
500 g Gelierzucker (2 plus 1)
2 EL Zitronensaft, frisch gepresst
1 TL Vanilleextrakt oder 1 Pck. Vanillezucker

Zubereitung:
Den Rhabarber waschen, Enden abschneiden, sch├Ąlen und in kleine W├╝rfelchen schneiden. Einen kleinen Topf mit Wasser zum Kochen bringen, die Rhabarberst├╝ckchen hineingeben und 1 min kochen lassen. Anschlie├čend den Rhabarber herausnehmen und mit kaltem Wasser absp├╝len.

Die Erdbeeren waschen, vom Gr├╝n befreien und vierteln.

Erdbeeren, blanchierten Rhabarber, Zitronensaft, Vanille und den Gelierzucker zusammen in einen sehr gro├čen Topf geben. Der Topf darf maximal zur H├Ąlfte bef├╝llt sein, da die Masse beim k├Âcheln stark an Volumen zunimmt und viele Luftbl├Ąschen bildet. So verhindert man das ├ťberkochen. Mit einem Mixstab klein p├╝rieren. (Wer lieber St├╝ckchen mag, p├╝riert nicht ganz so fein.)

Alles bei h├Âchster Hitze unter st├Ąndigem R├╝hren zum Kochen bringen. Sobald es kr├Ąftig sprudelt, die Masse ca. 4 bis 6 Minuten weiter k├Âcheln lassen und dabei immer weiter r├╝hren.

Danach sehr z├╝gig die fertige hei├če Marmelade in die vorher hei├č ausgesp├╝lten Marmeladengl├Ąser randvoll f├╝llen. Den Deckel darauf sofort fest verschlie├čen. Das Glas nun f├╝r 10 min umgedreht stehen lassen. So wird die Marmelade haltbar gemacht und es wird gegen unn├Âtigen Schimmel vorgebeugt.

Die Marmelade schmeckt nat├╝rlich hervorragend zum Fr├╝hst├╝ck oder auch in verschiedenen Kuchen/Torten als F├╝llung.

Viel Spa├č beim Nachmachen und einen guten Appetit!

Eure Sarah ÔÖą

0 comment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht ver├Âffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.