Einfache Zimt-DinkelplaetzchenUnd die Weihnachtsbäckerei geht weiter… 🙂 Na habt ihr noch Platz in eurem Bäuchlein für leckere Plätzchen? Heute habe ich ein Rezept für leckere Zimtplätzchen mit eiweißreichem Dinkelmehl für euch. Der Teig lässt sich super leicht ausstechen. Man kann bei diesem Plätzchen-Rezept also auch sehr gut zusammen mit Kindern backen, da der Teig während dem Ausstechen nicht auseinanderfällt. Das erinnert mich ja schon wieder an früher… 🙂 Meine Mama hat immer den Teig geknetet und ausgewellt. Und wir Kids durften die Ausstechformen zücken und wild drauf los den Teig ausstechen. Das hat mir immer sehr viel Spaß gemacht. Das mag doch einfach jedes Kind, oder?

Das Grundrezept stammt aus meinem liebsten Koch- und Backbuch „Kochen und Backen nach Grundrezepten“ von Luise Haarer*. Ganz ehrlich…ich habe echt nicht viele Kochbücher. Aber dieses Buch ist ein absolutes Muss für alle Koch- und Backbegeisterte. Darin sind tatsächlich sooo viele Grundrezepte angegeben. Ihr kennt das Buch noch nicht? Dann schaut es euch doch mal an, falls ihr Lust habt.
Ich habe das Grundrezept für Ausstech-Plätzchen jedoch auf etwas gesünder getrimpt, keinen industriell hergestellten Zucker verwendet, Dinkel- statt Weizenmehl benutzt und noch etwas Zimt hinzugefügt. Eine super leckere Angelegenheit sag ich euch. Klar, es ist jetzt nichts weltbewegendes, das gebe ich zu, aber wer hat etwas gegen ganz normale leckere mürbe Plätzchen mit feinem Zimtaroma? Also ich nicht und ich hoffe ihr auch nicht. 😉 Ihr dürft sie natürlich auch noch mit allen möglichen Dingen dekorieren, wenn ihr möchtet. Sie schmecken jedoch auch ohne alles einfach sehr gut.

Einfache Zimt-DinkelplaetzchenZimt geht doch eigentlich fast immer, oder? Ich finde, dass Zimt zu so vielen Sachen passt. Sei es süß oder pikant. Und zu Weihnachtskeksen passt es doch sowieso. Hab ich Recht? 🙂

Also wer mal Lust auf einfache Zimtplätzchen hat oder gern mit Kindern zusammen backen möchte, der sollte diese gesunden Teilchen mal probieren. Ich verspreche euch, die Plätzchen sind sooo leicht und schnell zu machen! Ich habe diese Plätzchen einfach mal kurz zwischendurch gemacht, damit meine süße Maus etwas Kleines zum Naschen hat. Übrigens: Luftdicht aufbewahrt sind die Zimtkekse auch wirklich sehr lang genießbar.

Einfache Zimt-Dinkelplaetzchen
Einfache Zimt-Dinkelplaetzchen


Rezept drucken (mit Bild)
Rezept drucken (ohne Bild)

Zubereitung: 10 min
Wartezeit: 30 min
Backzeit: 12 bis 14 min
Zeit insgesamt: ca. 45 min

Zutaten für circa 40 mittelgroße Plätzchen:
125 g Butter, zerlassen
70 g Honig
30 g Ahornsirup (oder Honig)
250 g Dinkelmehl (z. B. 125 g Type 630 und 125 g Type 1050)
1 Ei (Kl. L)
½ TL Zimt

Besonderes Werkzeug:
Handrührgerät oder Küchenmaschine mit Knethaken
Wellholz/Nudelholz
Ausstechformen

Zubereitung:
Alle Zutaten für den Teig in einer Rührschüssel mit den Knethaken einer Küchenmaschine oder eines Handrührgeräts zu einem geschmeidigen, glatten Teig kneten. Sobald sich alles vom Schüsselrand löst, den Teig mit den Händen zu einer Kugel formen und in Frischhaltefolie für etwa 30 min in den Kühlschrank legen.

Zwei Backbleche mit Backpapier auslegen. Den Backofen auf 180 °C Ober- und Unterhitze vorheizen.

Nun den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche mit einem Wellholz etwa 0,5 cm dick auswellen. Mit den Ausstechformen schöne Plätzchen ausstechen und auf das Backblech legen. Bei mittlerer Schiene benötigen die Plätzchen nun ungefähr 12 bis 14 min. Schaut jedoch bitte immer wieder nach den Plätzchen, jeder Ofen heizt anders. Sobald sie goldgelb sind, sind sie fertig.

Anschließend auf einem Kuchengitter vollständig abkühlen lassen. Luftdicht verschlossen schmecken diese Plätzchen auch noch nach zwei Wochen super.

Viel Spaß beim Nachbacken und einen guten Appetit!

Eure Sarah ♥

Einfache Zimt-Dinkelplaetzchen

* Hinweis: Dieser Artikel enthält Affiliate Links. Was bedeutet das? Ich erhalte eine kleine Provision, falls du über Ofenliebe einkaufst. Für dich ändert sich nichts.

0 comment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.