Dinkel-Nuss KipferlDiese Dinkel-Nuss Kipferl sind praktisch gesunde Vanillekipferl. Mit eiweißreichem Dinkelmehl und ohne raffinierten Zucker. Als Zuckerersatz habe ich Honig genommen. Bei der Namensgebung dieser tollen Plätzchen ist es mir etwas schwer gefallen. An sich wollte ich sie „Gesunde Vanillekipferl“ nennen. Dadurch dass aber außen herum der Vanillezucker fehlt – und ich anstatt dessen gemahlene Nüsse verwendet habe – überwiegt einfach der Nussgeschmack dem Vanillegeschmack. Die klassischen Vanillekipferl müssen einfach auf den „Vorweihnachtstisch“. Es sind richtige Klassiker unter den Plätzchen. Und das zurecht meiner Meinung nach! Auch die abgewandelte Version der klassischen Vanillekipferl – also meine gesunden Dinkel-Nuss Kipferl – sind richtig schön mürbe, so wie sie sein sollen. Ein Freund der Familie wünschte sich gesunde Plätzchen von mir. Einfach ein gesundes Rezept, damit man ohne Reue naschen kann. Also musste ich mir etwas überlegen. Zuerst stellte ich gesunde Dinkelplätzchen her, praktisch ganz normale Butterplätzchen (Ausstecherle), nur mit Dinkelmehl und Honig. Das stellte mich aber noch nicht ganz zufrieden, obwohl sie auch sehr lecker waren. Aber irgendwie ein bisschen zu langweilig. Oder? Also überlegte ich weiter und weiter…bis ich auf die Idee kam gesunde Vanillekipferl zu backen.

Dinkel-Nuss KipferlUnd ja was soll ich sagen…ich finde sie sehr lecker und auch andere Vöglein zwitscherten mir, dass sie richtig schön mürbe und lecker sind. Sowas hört man doch gern. 🙂 Und ganz ehrlich: wer von euch will nicht einfach mal ohne schlechtes Gewissen naschen? Das macht doch sicherlich jeder gern! In der Vorweihnachtszeit gibt es sowieso schon so unglaublich viele Leckereien, Schokolade über Schokolade, überall liegen Gutsle bereit. Na dann dürfen meiner Meinung nach aber auch keine gesunden Plätzchen fehlen, bei denen man einfach zugreifen darf. Das ist also für all diejenigen, die auf ihre Linie achten und sich nicht ständig ärgern möchten, wenn sie etwas Süßes verzehrt haben. Interessiert? Na dann nichts wie ran an die Rührschüssel und auf geht’s. Ihr werdet nicht enttäuscht sein! 🙂

Wer es gern etwas süßer mag, darf ruhig etwas mehr Honig verwenden.

Dinkel-Nuss Kipferl
Dinkel-Nuss Kipferl


Rezept drucken (mit Bild)
Rezept drucken (ohne Bild)

Zubereitung: 25 min
Wartezeit: 30 min
Backzeit: 15 min
Zeit insgesamt: 1 Std. 10 min

Zutaten für circa 26 Kipferl:
50 g Mandeln, gemahlen
50 g Haselnüsse, gemahlen
225 g Dinkelmehl, Type 1050
175 g Butter, weich
40 g Honig (ggf. etwas mehr, je nach Geschmack)
1 kleine Prise Salz
1 Vanilleschote

Ansonsten:
3 EL gemahlene Nüsse

Besonderes Werkzeug:
Handrührgerät oder Küchenmaschine mit Knethaken

Zubereitung:
Für den Mürbteig die Mandeln, Haselnüsse, das Dinkelmehl und das Salz in einer Rührschüssel vermischen. Die Butter und den Honig dazugeben.

Die Vanilleschote längs einritzen und das Vanillemark mithilfe eines Messers herauskratzen. Das herausgekratzte Mark ebenfalls in die Rührschüssel geben. Nun alles mit den Knethaken sorgfältig verkneten bis eine homogene Masse entsteht.

Den Teig mit den Händen zu einer Kugel formen und in Klarsichtfolie wickeln. Nun für 30 min in den Kühlschrank legen, damit der Teig schön fest wird.

In der Zwischenzeit zwei Backbleche mit Backpapier auslegen. Den Backofen auf 175 °C Ober- und Unterhitze vorheizen.

Den Teig auf eine leicht bemehlte Arbeitsfläche geben. Nochmals kurz durchkneten. Nun etwas Teig abreißen, mit den Händen auf einer sauberen Arbeitsfläche (ohne Mehl) zu länglichen Würstchen formen. Die Enden dabei etwas dünner rollen als die Mitte. Anschließend die dünnen Enden nach vorne legen, damit eine Art Halbmond und somit die typische Kipferl-Form entsteht. Das geformte Kipferl auf das Backblech legen. So nun mit dem kompletten Mürbteig fortfahren.

Anschließend die Backbleche nacheinander für etwa 15 min bei mittlerer Schiene in den Ofen schieben. Schaut bitte immer wieder nach eurem Gebäck, da jeder Ofen anders heizt. Bei mir hat es exakt 15 min gebraucht, bis die Enden der Kipferl schön goldgelb waren und ich sie aus dem Ofen holen konnte.

Die Kipferl 2 min auf dem Backblech ruhen lassen. Anschließend auf einem Kuchengitter etwas abkühlen lassen.

Eine Schüssel mit gemahlenen Nüssen füllen. Sobald die Kipferl lauwarm sind diese in den gemahlenen Nüssen wälzen, so bleiben die Nüsse am besten haften.

Sobald sie vollständig abgekühlt sind, sind sie verzehrbereit. Frisch schmecken sie natürlich am besten. Sie sind jedoch in einer luftdichten Dose mehrere Tage haltbar.

Fertig sind die gesunden Klassiker. 🙂

Viel Spaß beim Nachbacken und einen guten Appetit!

Eure Sarah ♥

Dinkel-Nuss Kipferl

2 Comments

2 comments on “Dinkel-Nuss Kipferl – die gesunde Alternative”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.