Süsse Kleinigkeiten

Erfrischender Rhabarber-Eistee mit Minze

Erfrischender Rhabarber-Eistee mit MinzeSommerfeeling pur! Die letzten und kommenden Tage war es hier tatsächlich schon richtig sommerlich…die Sonne scheint, es ist richtig heiß und wir sind viel an der frischen Luft. Da kann man zwischendurch schon mal eine kleine Abkühlung gebrauchen. Bei uns gab es darum einen erfrischenden Rhabarber-Eistee mit Minze und Zitrone. Sehr lecker muss ich euch sagen! Die Säure vom Rhabarber macht sich wirklich gut in so einem kalten Getränk.

Erfrischender Rhabarber-Eistee mit MinzeDer Eistee ist nicht zu süß. Falls ihr es also sehr süß mögt, dann könnt ihr gern mehr Zucker verwenden. Ich habe dafür Xylit verwendet, damit wir ihn ohne schlechtes Gewissen genießen können. Ihr dürft aber natürlich auch ganz normalen Haushaltszucker dafür verwenden. Das bleibt euch überlassen.

Erfrischender Rhabarber-Eistee mit MinzeEistee kochen ist echt nicht schwer. Innerhalb von 2 Stunden habt ihr einen eisgekühlten Tee auf dem Tisch stehen und könnt ihn auf dem Balkon oder auf der Terrasse bei Sonnenschein genießen. Ihr braucht eine kleine Abkühlung? Dann nichts wie ran, putzt euren Rhabarber und kocht euch ein leckeres Getränk.

Erfrischender Rhabarber-Eistee mit Minze
Erfrischender Rhabarber-Eistee mit Minze


Rezept drucken (mit Bild)
Rezept drucken (ohne Bild)

Zubereitung: 10 min
Kochzeit: 45 min
Kühlzeit: 1 Stunde
Zeit insgesamt: 1 Std. 55 min

Zutaten für etwa 1 l Eistee:
500 g Rhabarber, geputzt
1 l Wasser
60 g Zucker (oder Xucker/Xylit)
2 Stängel frische Minze
2 Teebeutel Hagebuttentee

Für die Deko:
Zitronenscheiben
frische Minze
Eiswürfel

Besonderes Werkzeug:
Sieb

Zubereitung:
Den Rhabarber waschen, evtl. schälen oder putzen. Danach in 1 cm breite Stücke schneiden und in einen Topf geben. Zusammen mit Wasser, Zucker und der gewaschenen Minze aufkochen lassen.

Die Hitze reduzieren und 45 min lang bei geschlossenem Deckel köcheln lassen. In den letzten 10 min noch den Hagebuttentee mit in den Topf hängen und ziehen lassen.

Anschließend das Ganze durch ein feines Sieb gießen und den Saft auffangen. Den aufgefangenen Rhabarber mit einem Löffel durch das Sieb drücken.

Danach den Tee abkühlen lassen und etwa 1 Stunde kalt stellen. Mit Zitronenscheiben, frischer Minze und zerstoßenen Eiswürfeln servieren. 🙂

Viel Spaß beim Nachmachen und einen guten Appetit!

Eure Sarah ♥

Erfrischender Rhabarber-Eistee mit Minze

2 Comments

Oreo-Eiscreme – supercremig auch ohne Eismaschine

Oreo-Eiscreme – supercremig auch ohne EismaschineHeute habe ich ein supercremiges Oreo-Eis für euch, das auch ganz ohne Eismaschine gelingt. Selbstgemachtes Eis ist doch echt genial. Man kann alle möglichen Geschmacksrichtungen zaubern. Ich habe mich dieses Mal für eine echt tolle Oreo-Eiscreme entschieden, die ganz viele Oreo-Stückchen hat. Das Oreo-Eis ist durch die Kekse natürlich süß, aber es passt einfach zu dieser Eissorte. Meinem Mann schmeckt es auch super gut und wer hätte es gedacht: unserer Tochter natürlich auch! 😀

Oreo-Eiscreme – supercremig auch ohne EismaschineSelbst Cremeeis herzustellen ist gar nicht schwer. Man rührt an sich nur die Zutaten zusammen, gibt sie in eine gefriergeeignete Form und wartet dann etwa 5 Stunden bis das Eis schön durchgekühlt ist. Wenn das Eis zu fest geworden ist, dann holt man es etwa 20 min vor dem Verzehr aus der Tiefkühltruhe und genießt es anschließend. Und da mir klar ist, dass nicht jeder von euch eine Eismaschine besitzt, musste unbedingt ein Rezept her, das auch gut ohne Eismaschine auskommt. Was soll ich sagen? HIER ist es. 🙂

Also das Eis wird nächstes Jahr definitiv nochmal zubereitet, das steht fest. Schluss. Aus. Fertig. So einfach ist das. Es ist cremig, voll von leckeren Oreo-Stückchen und herrlich süß.

Oreo-Eiscreme – supercremig auch ohne Eismaschine
Oreo-Eiscreme – supercremig auch ohne Eismaschine


Rezept drucken (mit Bild)
Rezept drucken (ohne BIld)

Zubereitung: 5 min
Kühlzeit: etwa 5 Stunden
Zeit insgesamt: mind. 5 Stunden

Zutaten für etwa 1000 g Eis:
200 ml Sahne
250 g Mascarpone
400 g gezuckerte Kondensmilch
1 sehr großzügige Prise gemahlene Vanille oder das Mark einer Vanilleschote
1 Prise Salz
200 g Oreo Kekse + 2 Oreo Kekse

Besonderes Werkzeug:
Handrührgerät mit Schneebesen

Zubereitung:
Zuerst die kalte Sahne mit der Mascarpone, dem Salz und der Vanille in einer Rührschüssel steif schlagen. Anschließend die Kondensmilch mit einem Teigschaber leicht unterrühren.

Nun 200 g Oreo-Kekse in einen Gefrierbeutel geben und mit einem schweren Gegenstand zerkleinern. Dabei dürfen gern einige große Stücke übrig bleiben. Die zerkleinerten Kekse nun mit einem Teigschaber unter die Sahne-Masse heben.

Die Creme in eine gefriergeeignete Form füllen, zwei Oreo-Kekse grob zerkleinern und als Topping darauf geben. Anschließend mit einem Deckel abdecken und für etwa 5 Stunden in das Gefrierfach stellen. Im Anschluss ist es direkt verzehrbereit.

Falls das Eis zu fest geworden ist, einfach 20 min vor dem Verzehr aus dem Gefrierfach nehmen und ein wenig antauen lassen.

Viel Spaß beim Nachmachen und einen guten Appetit!

Eure Sarah ♥

Oreo-Eiscreme – supercremig auch ohne Eismaschine

0 comment

Erfrischendes Wassermelonen-Sorbet – perfekt für heiße Tage

Erfrischendes Wassermelonen-SorbetSo langsam kommt doch tatsächlich der Sommer zu uns… 🙂 Die letzten Tage waren zumindest richtig schön sonnig und auch wirklich heiß. Da kommt so ein erfrischendes Sorbet doch gerade richtig. Ein bisschen Abkühlung durch selbstgemachtes Wassermelonen-Sorbet mit einem Hauch Zitronenverbene…superlecker! Ich finde den Mix aus Wassermelone und Orangensaft sehr lecker. Wer Orangensaft nicht mag, kann das Sorbet vielleicht auch mal mit Apfelsaft oder einem anderen Saft ausprobieren. Mir hat es mit Orangensaft am besten geschmeckt. 😉

Erfrischendes Wassermelonen-SorbetIch bin gespannt, wie ihr das Sorbet findet. Hinterlasst mir doch einen Kommentar wie es euch geschmeckt hat. Habt ihr schon öfter mal Sorbet gemacht?

Erfrischendes Wassermelonen-Sorbet
Erfrischendes Wassermelonen-Sorbet


Rezept drucken (mit Bild)
Rezept drucken (ohne Bild)

Zubereitung: 15 min
Gefrierzeit: mind. 5 Stunden
Zeit insgesamt: 5 Std. 15 min

Zutaten für 2 bis 3 Portionen:
200 g Wassermelone
1 EL Vanillezucker
100 ml Orangensaft
½ Zweig Zitronenverbene

Besonderes Werkzeug:
Stabmixer

Zubereitung:
Das Fruchtfleisch der Wassermelone von der Schale schneiden und eventuell vorhandene Kerne entfernen. Anschließend das Fruchtfleisch in grobe Stücke schneiden, mit Vanillezucker und Orangensaft in einem hohen Rührbecher vermischen. Mit einem Stabmixer alles ganz fein pürieren.

Das Püree mit der gewaschenen Zitronenverbene in einem Topf zum Kochen bringen und anschließend bei mittlerer Hitze etwa 8 min lang köcheln lassen.

Die Verbene entfernen und das Püree in eine gefriergeeignete Form füllen. Das Sorbet zwei Stunden im Gefrierfach kalt stellen bis sich erste Eiskristalle gebildet haben. Anschließend etwa alle 30 bis 45 min das Sorbet mit einer Gabel durchrühren, so entsteht ein lockeres Sorbet. Insgesamt sollte das Sorbet etwa 5 Stunden im Gefrierfach durchkühlen.

Das Wassermelonensorbet mit einem Löffel auf Schälchen verteilen und direkt servieren.

Tipp: Wenn das Sorbet zu fest geworden ist, einfach ein paar Minuten warten, nochmals mit einer Gabel durchrühren und erst dann servieren.

Viel Spaß beim Nachmachen und einen guten Appetit!

Eure Sarah ♥

Erfrischendes Wassermelonen-Sorbet

0 comment

M&M Cookies – bunte Glücklichmacher!

M&M CookiesDiese M&M Cookies sind echt der Knaller. Sie haben eine schöne Cookie-Konsistenz, schmecken richtig lecker und sehen auch noch hübsch aus. Manche Tage sind einfach nicht die Besten. Da helfen diese bunten Cookies sicherlich weiter und muntern den Tag ein bisschen auf. 🙂 Sie kommen ganz sicher auch auf Kindergeburtstagen toll an! Cookies sind allgemein super für den kleinen Snack zwischendurch. Leicht und schnell gemacht sind sie natürlich auch. So muss das doch sein, oder? 😉

M&M CookiesSo, dann würde ich sagen: Lasst ein bisschen Farbe in euer Leben und genießt diese kleinen Leckerbissen! 🙂

M&M Cookies
M&M Cookies


Rezept drucken (mit Bild)
Rezept drucken (ohne Bild)

Zubereitung: 10 min
Kühlzeit: 15 min
Backzeit: 15 bis 17 min
Zeit insgesamt: 40 min

Zutaten für 18 Cookies:
125 g Butter, weich
80 g brauner Zucker
40 g weißer Zucker
1 EL Vanillezucker
1 Ei (Kl. M)
1 Prise Salz
180 g Mehl
1 TL Backpulver
180-200 g M&M (braune Packung)

Besonderes Werkzeug:
Küchenmaschine/Handrührgerät mit Schneebesen

Zubereitung:
Für den Teig die weiche Butter mit allen Zuckerarten 3 min cremig rühren. Das Ei und Salz hinzugeben und solange weiterrühren bis eine homogene Masse entstanden ist. Das Mehl und Backpulver vermischen und zur Masse sieben. Alles ganz kurz unterrühren. Den Teig für 15 min kühl stellen.

In der Zwischenzeit zwei Backbleche mit Backpapier auslegen. Den Backofen auf 180 °C Ober- und Unterhitze vorheizen.

Den Teig zu 18 gleich großen Kugeln formen und mit genügend Abstand auf das Backblech legen. Die Kugeln etwas flacher drücken. Anschließend mit den M&M’s belegen. Diese gern reichlich darauf legen und leicht andrücken. Da die Cookies noch zerfließen werden, werden natürlich auch die Abstände der M&M’s größer.

Die Cookies nun bei mittlerer Schiene etwa 15 bis 17 min backen. Danach die Cookies aus dem Ofen nehmen und mehrere Minuten auf dem Blech ruhen lassen, bevor sie auf einem Kuchengitter vollständig abkühlen.

Luftdicht verschlossen halten sich die Cookies mehrere Tage frisch.

Viel Spaß beim Nachbacken und einen guten Appetit!

Eure Sarah ♥

M&M Cookies

0 comment

Windbeutel mit Sahne und Beeren

Windbeutel mit Sahne und BeerenIch liebe einfach diese süßen Teilchen! Klassische Windbeutel gefüllt mit süßer Sahne und dazu noch leckere frische Beeren. Schnell gemacht sind sie auch noch und das mit nur wenigen Zutaten. Viele noch nicht ganz so erfahrene Hobbybäcker gehen dem Brandteig gern aus dem Weg. Dabei ist er eigentlich überhaupt nicht schwer herzustellen. Es sind im Grunde genommen drei Schritte die man befolgen muss, um einen knusprig-fluffigen Brandteig zu bekommen. Die Schritte habe ich euch in der Zubereitung beschrieben. Damit dürfte eigentlich nichts mehr schief gehen! 🙂 Der Rest ist ja sowieso easy! Also…worauf wartet ihr noch? Ab in die Küche und legt los! 😀

Windbeutel mit Sahne und BeerenEins muss ich euch jedoch trotzdem noch sagen: bitte füllt die knusprigen Windbeutel wirklich erst mit der Sahne, wenn ihr sie kurz darauf genießen möchtet. Ansonsten weicht die Sahne die Windbeutel auf und sie sind absolut nicht mehr knusprig. Das wäre doch schade, oder?

Windbeutel mit Sahne und Beeren
Windbeutel mit Sahne und Beeren


Rezept drucken (mit Bild)
Rezept drucken (ohne Bild)

Zubereitung: 20 min
Backzeit: 20 bis 25 min
Zeit insgesamt: 40 bis 45 min

Zutaten für 6 bis 7 Stück:

Für den Brandteig:
125 ml Wasser
25 g Butter
1 Prise Salz
70 g Mehl
2 Eier

Für die Füllung:
200 ml Sahne
1 Pck. Sahnesteif
1 Pck. Vanillezucker

Eine Handvoll Himbeeren
Eine Handvoll Heidelbeeren

Ansonsten:
Puderzucker zum Bestäuben

Besonderes Werkzeug:
Handrührgerät

Zubereitung:
Für den Brandteig das Wasser mit der Butter und einer Prise Salz im Topf aufkochen lassen. Sobald die Butter vollständig geschmolzen ist, das Mehl komplett hineingeben und die Masse solange mit einem Holzlöffel rühren bis ein glatter Kloß daraus entstanden ist und sich am Topfboden ein weißer Belag gebildet hat.

Anschließend den Teig in eine Rührschüssel geben. Jedes Ei einzeln mit den Knethaken eines Handrührgeräts unter den warmen Teig rühren bis er wieder vollständig glatt und glänzend ist.

Den Teig in einen Spritzbeutel mit Stern- oder Lochtülle füllen. Ein Backblech mit Backpapier auslegen. Den Backofen auf 210 °C Ober- und Unterhitze vorheizen. Mit Hilfe des Spritzbeutels den Teig zu etwa 6 bis 7 gleich großen Häufchen auf das Backpapier spritzen. Dabei genug Abstand lassen, da der Brandteig noch aufgehen wird.

Die Windbeutel nun bei mittlerer Schiene 20 bis 25 min goldbraun backen lassen. Währenddessen die Backofentür auf keinen Fall öffnen! Anschließend herausnehmen und auf einem Kuchengitter abkühlen lassen.

Kurz vor dem Verzehr dann die Füllung vorbereiten. Dazu die Sahne mit dem Sahnesteif und dem Vanillezucker steif schlagen. Entweder mit Hilfe eines Löffels oder eines Spritzbeutels die Sahne in den aufgeschnittenen und vollständig abgekühlten Windbeutel füllen. Die Beeren waschen und auf der Sahne verteilen. Den Deckel des Windbeutels wieder daraufsetzen und mit Puderzucker bestäuben. Sie schmecken frisch gefüllt am besten, da ansonsten die Sahne den Teig nach einer Weile aufweicht.

Viel Spaß beim Nachbacken und einen guten Appetit!

Eure Sarah ♥

Windbeutel mit Sahne und Beeren

0 comment