Apfel-Zimt Bällchen Diese Apfel-Zimt Bällchen schmecken nicht nur zu Fasching gut! Es sind easypeasy Apfelkrapfen, die superschnell gemacht sind und ohne Hefe auskommen.

Herkömmliche Apfelkrapfen bestehen normalerweise aus einem süßen Hefeteig. Dieser wird nach der Gehzeit ausgerollt, mit Zimtzucker und Apfelstückchen belegt, aufgerollt und dann zu Schnecken geschnitten. Diese Schnecken werden anschließend im heißen Fett ausgebacken. So kenne ich sie zumindest. 😀

Apfel-Zimt BällchenBei meiner Variante entfällt die lange Gehzeit des Hefeteiges, da es ein Rührteig mit Backpulver ist. Außerdem mische ich alle Zutaten zu einem glatten Teig, füge klein geschnittene Äpfel hinzu und steche den Teig mit einem Esslöffel portionsweise ab und lasse ihn ins heiße Fett gleiten. Das geht viel schneller und ist auch superlecker. Für die Vorbereitung des Teiges könnt ihr euch 5 min einplanen und dann geht es auch schon ans Ausbacken.

Apfel-Zimt BällchenWir alle kennen das…der Alltag ist manchmal ganz schön durchgetacktet und man hat nicht wirklich Zeit stundenlang in der Küche zu stehen. Mit diesem Rezept sind eure „falschen Apfelkrapfen“ aber ruckzuck fertig. Und genauso lecker – unserer Meinung nach! 🙂 Das ist bestimmt alles Ansichtssache, also probiert diese Bällchen mal aus und sagt mir, wie ihr sie findet. 🙂

Apfel-Zimt BällchenÜbrigens…die Apfel-Zimt Bällchen ähneln sehr den Quarkbällchen, die auch unheimlich lecker sind!  Wer mag, schaut auch da gern mal vorbei.

Apfel-Zimt Bällchen
Apfel-Zimt Bällchen


Rezept drucken (mit Bild)
Rezept drucken (ohne Bild)

Zubereitung: etwa 30 min

Zutaten für 16 bis 18 Stück:
2 Eier (Kl. M), zimmerwarm
80 g Zucker
250 g Mehl
½ Pck. Backpulver
1 Prise Salz
1 TL Zimt
100 ml Milch
150 g Äpfel, z. B. Jonagold oder Boskoop
1l Frittierfett
Zum Wälzen: Zimtzucker

Besonderes Werkzeug:
Handrührgerät mit Schneebesen
Thermometer

Zubereitung:
Für den Teig die Eier mit dem Zucker cremig aufschlagen. Anschließend Mehl, Backpulver, Salz, Zimt und Milch hinzufügen und zu einem glatten Teig rühren.

Einen großen Topf mit etwa 1 l Frittierfett füllen und auf 160 bis 170 °C erhitzen. Die Temperatur immer mal wieder mit einem Thermometer überprüfen. Das Fett sollte nicht zu heiß werden.

Währenddessen die Äpfel schälen, entkernen und in ganz kleine Stücke schneiden. Wer mag, kann sie auch mit einer Haushaltsreibe raspeln. Die Äpfel nun unter den Teig heben.

Mit zwei Esslöffeln Teig abstechen und in das heiße Fett gleiten lassen. Pro Fuhre etwa 4 bis 5 Bällchen ausbacken, je nachdem wie groß der Topf ist. Nicht zu viele Bällchen auf einmal ausbacken, damit das Fett nicht zu schnell abkühlt. Die Bällchen wenden, sobald sie auf einer Seite goldgelb sind. Wenn sie rundherum goldgelb sind (nach etwa 4 min) mit einem Schaumlöffel herausnehmen und auf einem Krepppapier abtropfen lassen.

Zum Schluss die noch warmen Apfel-Bällchen in Zimtzucker wälzen. Lauwarm schmecken die Apfel-Zimt Bällchen übrigens am besten. Also nascht gleich mal eins während dem Ausbacken! 😀

Viel Spaß beim Nachmachen und einen guten Appetit!

Eure Sarah ♥

Apfel-Zimt Bällchen

0 comment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.