Apfel-Nusskuchen mit karamellisierten Mandelblättchen Heute habe ich ein richtig leckeres Rezept für euch. Denn dieser Apfel-Nusskuchen ist so extrem saftig, dass ich es beim ersten Bissen selbst fast nicht glauben konnte. Getoppt wird diese Saftigkeit oben mit einer richtig schönen knackigen Mandelkruste, die im Ofen karamellisierte.

Apfel-Nusskuchen mit karamellisierten Mandelblättchen Witzig finde ich es ja schon…denn dieser Kuchen entstand ganz spontan ohne jegliche vorherige Überlegungen zum Rezept. Ich hatte nur eine Vorstellung: ich möchte einen richtig saftigen Apfelkuchen. Und dieses Mal ohne Streusel. Wir lieben alle Streusel. Aber ein Rezept für einen Apfelkuchen mit Streuseln exisiert ja bereits. 😀 Also stand ich in der Küche und schälte erstmal drauf los, bis alle Äpfel von ihrer Schale befreit waren. Alles Weitere ergab sich tatsächlich einfach so während dem Backen. Die karamellisierten Mandelblättchen oben sind aber ein absolutes Muss auf diesem Kuchen. Sooo gut! Manchmal habe ich das Gefühl, dass genau diese ungeplanten und spontanen Back- und Kochaktionen die besten sind. 🙂

Apfel-Nusskuchen mit karamellisierten Mandelblättchen Ich habe bei diesem Apfel-Nusskuchen braunen Zucker verwendet. Ihr könnt natürlich auch weißen Zucker nehmen, jedoch finde ich, dass der braune Zucker einen ganz tollen Geschmack an diesen Kuchen abgibt.

Apfel-Nusskuchen mit karamellisierten Mandelblättchen Zugegeben, der Kuchen ist nicht ganz so fotogen. Aber dafür ist er umso überwältigender im Geschmack.

Das ist nun definitiv ein Kuchen, der auf die „Immer-mal-wieder-backen“-Liste kommt. Probiert ihn doch auch mal aus und sagt mir, wie ihr in findet. Ich würde mich sehr darüber freuen.

Apfel-Nusskuchen mit karamellisierten Mandelblättchen
Apfel-Nusskuchen mit karamellisierten Mandelblättchen


Rezept drucken (mit Bild)
Rezept drucken (ohne Bild)

Zubereitung: 20 min
Backzeit: 45 min
Zeit insgesamt: 1 Std. 5 min

Zutaten für einen 28 cm Kuchen:
100 g Butter, weich
100 g brauner Zucker
3 Eier (Kl. M), zimmerwarm
150 g Mehl
50 g gemahlene Mandeln
50 g gemahlene Haselnüsse
3 TL Backpulver
650 g Äpfel, geschält und entkernt
½ ausgepresste Zitrone
1 EL brauner Zucker

Für die Mandelkruste:
50 g Mandelblättchen
40 g brauner Zucker
ein paar Butterflöckchen

Für die Form:
1 EL Butter

Besondere Werkzeuge:
Springform mit 26 bis 28 cm Durchmesser
Handrührgerät mit Schneebesen

Zubereitung:
Die Äpfel schälen, entkernen und in etwa 2 x 1 cm große Stücke schneiden. Zusammen mit der ausgepressten Zitrone und dem braunen Zucker vermischen.

Eine Springform mit Butter einpinseln. Den Backofen auf 200 °C Ober- und Unterhitze vorheizen.

Die weiche Butter mit dem braunen Zucker cremig rühren. Anschließend einzeln die Eier hinzugeben und jedes Ei etwa eine halbe Minute lang unterschlagen. Das Mehl mit dem Backpulver, den Mandeln und den Haselnüssen vermischen und zur Butter-Eier-Masse geben. Alles ganz kurz und zügig verrühren. Die Äpfel mit einem Löffel unterheben. Den Teig nun in die vorbereitete Form füllen und glatt streichen. Für die Mandelkruste die Mandelblättchen auf dem Teig verteilen, den braunen Zucker darüber streuen und ein paar Butterflöckchen darauf legen. Nun auf der mittleren Ebene des Backofens etwa 45 min backen lassen. Stäbchenprobe bitte nicht vergessen!

Den Kuchen aus dem Ofen nehmen und nach 10 min den Springformrand lösen. Anschließend den Kuchen vollständig abkühlen lassen.

Dieser leckere Apfel-Nusskuchen ist mindestens 3 Tage lang saftig.

Viel Spaß beim Nachbacken und einen guten Appetit!

Eure Sarah ♥

Apfel-Nusskuchen mit karamellisierten Mandelblättchen

0 comment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.